finanzen.net
04.08.2020 12:15
Werbemitteilung unseres Partners

Gold mit neuem Allzeithoch

Folgen
Werbung

Werbung
 

Der Goldpreis jagt von einer Höchstmarke zur nächsten und erreichte vergangene Woche mit fast 2.000 US-Dollar pro Unze ein neues Allzeithoch. Zu verdanken hat das gelbe Edelmetall seine ansehnliche Wertentwicklung vor allem der Corona-Pandemie und den dadurch entstehenden Unsicherheiten an den Aktienmärkten. Und wenn immer sich Unsicherheiten an den Märkten eröffnen, suchen Anleger vermehrt nach «sicheren Häfen».


Gold im Aufwärtstrend

Seine Entwicklung, die «Goldfans» strahlen lässt, verdankt das gelbe Edelmetall insbesondere der Corona-Krise. Einerseits suchen Anleger in Zeiten erhöhter Unsicherheiten an den Aktienmärkten vermehrt nach möglichst «sicheren» Anlagen. Das kam für Gold, das einen Ruf als «Safe Haven» genießt, genau richtig. Andererseits sorgen die globale Liquiditätsschwemme der Notenbanken, niedrige Realzinsen, ein schwacher US-Dollar und steigende Schuldenberge für eine Kursrallye bei Edelmetallen. Ob das Kursfeuerwerk noch weitergeht – oder ob der Goldpreis damit seinen Höhepunkt erreicht hat, vermag niemand mit Sicherheit zu sagen. So sind auch die Analysten geteilter Meinung. Die Rohstoffstrategen der Bank of America Merryll Lynch sehen für die nächsten 18 Monate aber durchaus noch Potenzial für Kurssteigerungen. Ihre Prognose begründen sie mit den Realzinsen, die auch in nächster Zeit auf ihrem tiefen Niveau verbleiben dürften. Zudem weisen sie auf die lockere Geldpolitik diverser Nationalbanken.




Investitionen in Gold?

Die Möglichkeiten in Gold zu investieren sind vielfältig. Eine Direktinvestition, welche mit Lagerkosten und einem hohen Spread (Differenz zwischen Geld- und Briefkurs) einhergeht, ist für viele Anleger nicht die attraktivste Alternative. Außerdem zahlt das Edelmetall weder Zinsen noch Dividenden.

Eine zweite Möglichkeit wäre eine Anlage in Goldminenunternehmen. Die Kurse von Goldminenbetreibern sind in der Regel stark mit dem Goldpreis korreliert und bewegen sich daher tendenziell in dieselbe Richtung. Mit dem jüngsten Comeback des gelben Metalls konnten viele der Goldminenaktien wieder zulegen. So könnten Investitionen in Goldminenunternehmen eine interessante Alternative zur Direktinvestition darstellen.


Die Aktien im Überblick

Die Aktie der Barrick Gold Corporation wird aktuell bei USD 29,10 gehandelt (31.07.2020) gehandelt. Das Jahreshoch wurde bei USD 30,20 (27.07.2020) und das Jahrestief bei USD 12,65 (16.03.2020) erreicht. Bei Bloomberg setzen 15 Analysten die Aktie auf BUY, 8 auf HOLD und ein Analyst setzten sie auf SELL.



Die Aktie der Newmont Mining Corporation wird derzeit bei USD 70,30 gehandelt (27.07.2020) gehandelt, was das aktuelle Jahereshoch markiert. Das Jahrestief lag bei USD 33,00 (16.03.2020). Bei Bloomberg setzen 15 Analysten die Aktie auf BUY, 6 auf HOLD und ein Analyst setzten sie auf SELL.



 

Vontobel Digital Investing

Bank Vontobel Europe AG
Public Distribution
Bockenheimer Landstraße 24
DE-60323 Frankfurt am Main


 
00800 93 00 93 00

Wichtige Risiken:
Korrelationsrisiko: Multi Aktienanleihen mit Barriere (Worst of): Dieser Typ der Aktienanleihen bezieht sich auf mehrere Basiswerte. Damit ist der Grad der Abhängigkeit der Wertentwicklung der Basiswerte voneinander (sog. Korrelation) wesentlich für die Beurteilung des Risikos, dass mindestens ein Basiswert seine Barriere erreicht. Anleger sollten beachten, dass bei mehreren Basiswerten für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags der Basiswert maßgeblich ist, der sich während der Laufzeit der Wertpapiere am schlechtesten entwickelt hat (sog. Worst-of-Struktur). Das Risiko eines Verlusts des investierten Kapitals ist daher bei Worst-of-Strukturen wesentlich höher als bei Wertpapieren mit nur einem Basiswert.

Marktrisiko: Die Entwicklung der Aktienkurse der jeweiligen Unternehmen ist von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig, die der Anleger bei der Bildung seiner Marktmeinung zu berücksichtigen hat. Der Aktienkurs kann sich auch anders entwickeln als erwartet, wodurch Verluste entstehen können.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko ausgesetzt, dass Emittent und Garant ihre Verpflichtungen aus dem Produkt und der Garantie - beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen - nicht erfüllen können. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde kann im Falle einer Krise des Garanten auch im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens ergehen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf die Vergangenheit beziehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf eine simulierte frühere Wertentwicklung beziehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf künftige Wertentwicklung beziehen. Derartige Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf die steuerliche Behandlung von Wertpapieren beziehen. Diese hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: 00 800 93 00 93 00
Fax: +49 (0)69 69 59 96-3202
E-mail: zertifikate.de@vontobel.com

Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München

Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Thomas Fischer, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 – 28
60439 Frankfurt am Main

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.881,90-18,30
-0,96%
Kupferpreis6.810,00-27,00
-0,39%
Ölpreis (WTI)39,43-0,12
-0,30%
Silberpreis23,49-0,90
-3,71%
Super Benzin1,25-0,00
-0,32%
Weizenpreis194,500,75
0,39%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX startet im Plus -- Asiens Märkte fester -- Tesla bestätigt Jahresziele und verspricht Schnäppchen-Tesla -- Nike steigert Gewinn -- Palantir-IPO rückt näher -- Daimler, TUI, Siemens im Fokus

Aurora Cannabis mit Milliardenverlust. Fed sieht Wirtschaft auf unsicherem Weg - Ruf nach Konjunkturpaket. United Internet-Aktie: Netzagentur wird zum Schiedsrichter im Streit um Mobilfunk-Markt. Conti-Betriebsrat sieht Schaden für Konzern durch Kürzungspläne. ams und OSRAM einigen sich auf Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1