08.08.2018 07:50
Bewerten
(2)

Gold: Anhaltende Bodenbildung oberhalb von 1.200 Dollar

Gold und Rohöl: Gold: Anhaltende Bodenbildung oberhalb von 1.200 Dollar | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Der nachgebende Dollar wirkt sich über die negative Korrelation leicht positiv auf den Goldpreis aus.
von Jörg Bernhard

Während der Dollarindex im August ein neues 13-Monatshoch markiert hat, rutschte der Goldpreis auf den niedrigsten Wert seit März 2017 ab. Derzeit genießt der Dollar als sicherer Hafen zweifellos einen höheren Stellenwert, was vor allem auf die auf Jahressicht deutlich gestiegenen US-Zinsen und die weiterhin boomende US-Wirtschaft zurückzuführen ist. Die charttechnische Unterstützungszone oberhalb von 1.200 Dollar erwies sich bislang aber als relativ robust. Sollte sie verletzt werden, droht erheblicher chartinduzierter Verkaufsdruck. Die wohl wichtigste Frage lautet aber: Wann läuft die Verkaufswelle großer Terminspekulanten aus? Ihr Ende dürfte der Anfang einer markanten Goldpreiserholung markieren. Das Aufholpotenzial fällt nach der diesjährigen Talfahrt recht üppig aus.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 3,70 auf 1.222,00 Dollar pro Feinunze.
Anzeige, Capital at risk
ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 152) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 15.200 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Rohöl: API-Update verpufft wirkungslos

Obwohl der am Dienstagabend veröffentlichte Bericht des American Petroleum Institute ein Lagerminus in Höhe von sechs Millionen Barrel ausgewiesen hat, zeigte sich der Ölpreis davon relativ unbeeindruckt. Ein zeitgleicher Lageraufbau bei Benzin um 3,1 Millionen Barrel bremste die Kauflaune. Neue Impulse könnten die Energiemärkte nun am Nachmittag erhalten, wenn die US-Energiebehörde Energy Information Administration ihren Wochenbericht (16.30 Uhr) veröffentlichen wird.



Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future (September) um 0,08 auf 69,25 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Oktober) um 0,02 auf 74,63 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com, Schaefer Elvira / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com, Sebastian Duda / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Neue Hiobsbotschaften vom Terminmarkt?
Das Schicksal des Goldpreises wird weiterhin heiß diskutiert. Wie sich die Stimmung der Terminspekulanten entwickelt hat, erfahren die Marktakteure am Abend.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.188,882,00
0,17%
Kupferpreis5.859,5016,75
0,29%
Ölpreis (WTI)65,920,47
0,72%
Silberpreis14,840,20
1,34%
Super Benzin1,460,00
0,07%
Weizenpreis212,003,50
1,68%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren42,79
+0,3
5g Goldbarren182,87
+0,3
10g Goldbarren354,39
+0,3
1 Uz Goldbarren1.066,60
+0,3
Krügerrand1.079,95
+0,3
Maple Leaf1.079,95
+0,3
American Eagle1.091,02
+0,3
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen im Plus --Tesla auch bei Problemen rund um Model 3 im Visier der SEC -- Trump droht Türkei mit weiteren Sanktionen -- Rheinmetall, Bayer, Henkel im Fokus

Swiss Re bei Brückeneinsturz in Genua in der Pflicht. S&P senkt Ausblick für K+S auf negativ. Tesla-Chef kann womöglich auf Milde der Börsenaufsicht hoffen. Mehrere VW-Mitarbeiter im Abgas-Skandal möglicherweise vor Entlassung. Novo Nordisk kauft britischen Diabetes-Spezialisten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Facebook Inc.A1JWVX
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Netflix Inc.552484