15.03.2018 07:59
Bewerten
(0)

Gold: Diverse Krisen sorgen für relative Stärke

Gold und Rohöl: Gold: Diverse Krisen sorgen für relative Stärke | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Der nachlassende Risikoappetit der Investoren beschert dem Krisenschutz Gold derzeit relative Stärke.
von Jörg Bernhard

An den Goldmärkten werden derzeit der Konflikt zwischen Russland und Großbritannien sowie die vom Protektionismus der USA ausgehenden Gefahren für den Welthandel besonders intensiv diskutiert. Dass der Aufwärtsdrang des Dollars im März beendet wurde, half dem Goldpreis zu einer signifikanten Erholung. Von einer dynamischen Aufwärtsbewegung kann man dennoch nicht sprechen. Vor der Fed-Sitzung am nächsten Mittwoch bewegt sich das gelbe Edelmetall in "relativ geordneten Bahnen". Ein Anheben der US-Leitzinsen sollte auf dem gegenwärtigen Goldpreisniveau bereits eingepreist sein.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.50 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (April) um 0,60 auf 1.326,20 Dollar pro Feinunze.
Anzeige, Capital at risk
ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 152) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 15.200 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Rohöl: Absacker nach EIA-Update

Nach dem gestrigen Wochenbericht der US-Energiebehörde Energy Information Administration geriet der Ölpreis kurzzeitig unter Druck, weil das Lagerplus mit fünf Millionen deutlich höher als erwartet ausgefallen war. Da jedoch bei Benzin (minus 6,3 Millionen Barrel) und bei Destillaten (minus 4,4 Millionen Barrel) markante Rückgänge gemeldet wurden, war die Ölpreisschwäche lediglich von temporärer Natur. Tendenziell negative Meldungen kamen indes von der OPEC. Zum einen rechnet die Organisation für 2018 mit einem Angebotszuwachs von 1,66 Millionen Barrel pro Tag und zum anderen könnten steigende Lagermengen die positive Wirkung der OPEC-Förderkürzung konterkarieren.



Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.50 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future (April) um 0,12 auf 61,08 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Mai) um 0,06 auf 64,95 Dollar anzog.


Bildquellen: farbled / Shutterstock.com, Netfalls - Remy Musser / Shutterstock.com, Kotomiti Okuma / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?
Business Insider
Investoren: Bitcoin könnte Gold als ultimative Geldanlage vom Thron stoßen
Bitcoin kratzt an der 9.000-Dollar-Marke. Bis vor ein paar Wochen sah das noch anders aus - die Kryptowährung konnte sich im ersten Quartal des Jahres bislang nicht wirklich vom Crash im Dezember erholen.
23.04.18
23.04.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.326,235,03
0,38%
Kupferpreis6.922,65-15,70
-0,23%
Ölpreis (WTI)69,040,12
0,17%
Silberpreis16,690,09
0,55%
Super Benzin1,38-0,01
-0,36%
Weizenpreis163,250,25
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,31
+0,1
5g Goldbarren191,54
+0,2
10g Goldbarren371,56
+0,2
1 Uz Goldbarren1.119,14
+0,2
Krügerrand1.128,87
+0,2
Maple Leaf1.128,87
+0,2
American Eagle1.136,97
+0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX im Plus -- ifo-Index schwächer als erwartet -- SAP verdient operativ deutlich mehr -- Google-Mutter Alphabet mit kräftigem Gewinnplus -- Opel-Eigner PSA verkauft mehr als eine Million Autos

Volkswagen investiert mit Partnern 15 Milliarden Euro in China. SK hynix enttäuscht mit seinem Quartalsumsatz. Lkw-Bauer Volvo verdient zum Jahresstart mehr. PUMA kommt gut aus den Startblöcken. Sartorius bleibt hinter Erwartungen zurück. Euro fällt zeitweise auf tiefsten Stand seit Anfang März. Santander steigert Gewinn um 10 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Siemens Healthineers AGSHL100
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Facebook Inc.A1JWVX
METRO (St.)BFB001
RWE AG St.703712
EVOTEC AG566480