finanzen.net
18.10.2019 07:24
Bewerten
(0)

Gold: Freundliche Tendenz vor dem Wochenende

Gold und Rohöl: Gold: Freundliche Tendenz vor dem Wochenende | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
Obwohl sich EU und Großbritannien am gestrigen Donnerstag auf einen Brexit-Deal geeinigt haben, blieb der Goldpreis von nennenswertem Verkaufsdruck bislang verschont.
von Jörg Bernhard

Am Samstag soll das britische Parlament den Vertrag absegnen - zu sicher sollte man sich daher nicht sein, dass es einen geregelten Austritt der Briten geben wird. Die am frühen Morgen veröffentlichten Konjunkturdaten aus China fielen uneinheitlich aus. Das BIP-Wachstum der Chinesen rutschte im dritten Quartal von 6,2 auf 6,0 Prozent ab. Bei den September-Einzelhandelsumsätzen und der Industrieproduktion war hingegen eine Beschleunigung des Wachstums auf 7,8 Prozent (August: 7,5 Prozent) bzw. 5,8 Prozent (4,4 Prozent) gemeldet worden. Summa summarum dürfte Gold angesichts der bestehenden Unsicherheiten weiterhin gefragt bleiben.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.15 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 2,90 auf 1.495,40 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Lagermengen kräftig im Plus

Das am gestrigen Donnerstag von der US-Energiebehörde EIA höher als erwartet ausgefallene Lagerplus von 9,3 Millionen Barrel bei Rohöl übertraf die Prognosen der Analysten um ein Vielfaches. Weil die Benzinvorräte aber stärker als erwartet zurückfielen und die Hoffnung auf einen Last-Minute-Brexit-Deal die Sorgen um die künftige Ölnachfrage hat abflauen lassen, fiel das Minus beim Ölpreis relativ moderat aus. Da die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten (19.00 Uhr) kommunizieren wird, dürfte dies für erhöhte Aufmerksamkeit an den Energiemärkten sorgen.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.15 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,08 auf 53,85 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,30 auf 59,61 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com, Juri / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Nachlassende Risikoaversion belastet
Im frühen Freitagshandel präsentiert sich der Goldpreis aufgrund positiver News zum Handelsstreit zwischen China und den USA mit nachgebenden Notierungen.
11.11.19
11.11.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.467,10-3,98
-0,27%
Kupferpreis5.834,7011,95
0,21%
Ölpreis (WTI)56,990,09
0,16%
Silberpreis16,94-0,09
-0,51%
Super Benzin1,380,01
0,44%
Weizenpreis177,500,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Dow fester erwartet -- DAX höher -- Volkswagen bekräftigt Prognose 2019 -- LEG Immo wird zuversichtlicher -- Aurora Cannabis, Stabilus, Daimler, VW, Post im Fokus

Delticom will sich nach Verlusten auf Reifen konzentrieren. Trump-Berater: Roche kauft US-Biotechfirma für bis zu über eine Milliarde Dollar. Handelsstreit-Einigung mit China könnte schon bald stehen. Amazon testet gebündelte Lieferung zum Wunschtermin. Lufthansa-Chef Spohr attackiert Klimapolitik. ArcelorMittal kann indische Essar Steel übernehmen.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100