07.08.2018 14:57
Bewerten
(1)

Gold: Leichter Rückenwind dank Dollarschwäche

Gold und Rohöl: Gold: Leichter Rückenwind dank Dollarschwäche | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Während die internationalen Aktienmärkte überwiegend freundlich tendierten, sorgte vor allem die Dollarschwäche für eine signifikante Goldpreiserholung.
von Jörg Bernhard

Aus charttechnischer Sicht kann damit erst einmal Entwarnung gegeben, schließlich notiert das gelbe Edelmetall nunmehr wieder deutlich über der psychologisch wichtigen Marke von 1.200 Dollar. Aber auch aus charttechnischer Sicht kann dieser Kursbereich als relativ wichtig eingestuft werden. Grund: In der Vergangenheit "schlug" der Goldpreis hier häufig auf und drehte danach wieder nach oben. Eine wichtige Voraussetzung für einen solchen Rebound, wäre aber ein nachlassender Verkaufsdruck seitens der großen Terminspekulanten. Deren Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) ist in den vergangenen sieben Monaten von 214.684 auf 35.337 Kontrakte (-83,5 Prozent) regelrecht kollabiert. Auch die rekordhohe Short-Position von fast 174.000 Futures lässt Hoffnung aufkeimen, dass die Goldmärkte das Schlimmste überstanden haben.

Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 3,80 auf 1.216,20 Dollar pro Feinunze.
Anzeige, Capital at risk
ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 152) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 15.200 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Rohöl: Deutliche Kursgewinne

Am Abend wird der Wochenbericht des American Petroleum Institute für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Dessen Veröffentlichung ist für 22.30 Uhr vorgesehen und dürfte im Falle einer auffälligen Entwicklung die Tendenz für den morgigen Handelstag maßgeblich beeinflussen. Im Vorfeld dieses Updates kann der fossile Energieträger seine anfänglichen Kursgewinne weiter ausbauen. Die markante Erholung der chinesischen Aktienmärkte inklusive der Hoffnung auf neue Konjunkturpakete der chinesischen Regierung waren hauptverantwortlich für den Optimismus.

Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit steigenden Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future (September) um 0,65 auf 69,66 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Oktober) um 1,02 auf 74,77 Dollar anzog.


Bildquellen: optimarc / Shutterstock.com, Pics-xl / Shutterstock.com, Eric Chiang/123rf, Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • ?
In Gold investieren?
Darum vertraut Ray Dalios Bridgewater weiterhin auf Gold
Trotz des jüngsten Wertverfalls des gelben Metalls setzt der Milliardär Ray Dalio mit seinem Hedgefonds Bridgewater Associates weiterhin auf Gold und nimmt somit eine marktkonträre Stellung ein.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.179,038,90
0,76%
Kupferpreis5.842,75-215,60
-3,56%
Ölpreis (WTI)65,380,48
0,74%
Silberpreis14,750,31
2,17%
Super Benzin1,460,00
0,00%
Weizenpreis207,753,00
1,47%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren42,78
+0,1
5g Goldbarren182,82
+0,1
10g Goldbarren354,29
+0,1
1 Uz Goldbarren1.066,29
+0,1
Krügerrand1.079,65
+0,2
Maple Leaf1.079,65
+0,2
American Eagle1.090,72
+0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Henkel kämpft mit starkem Euro und hohen Rohstoffpreisen -- SEC lädt angeblich alle Tesla-Vorstände wegen Musk-Tweet vor -- Commerzbank, Wirecard, Bayer, HHLA im Fokus

Türkischer Finanzminister versucht Investoren zu beruhigen. Trotz Erdogan-Aufruf - Türken horten Dollar und andere Fremdwährungen. FUCHS PETROLUB verkauft Motorex-Beteiligung in der Schweiz. Swiss Re: Katastrophen kosten Versicherer weniger.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Deutsche Bank AG514000
Netflix Inc.552484
Daimler AG710000
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Steinhoff International N.V.A14XB9