02.12.2022 07:49

Goldpreis: Auf Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Auf Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Der markante Schwächeanfall des Dollars hat den Goldpreis über die Marke von 1.800 Dollar ansteigen lassen.
Werbung
von Jörg Bernhard

So hat sich der Dollarindex, der die US-Währung mit sechs anderen wichtigen Währungen vergleicht, am gestrigen Donnerstag um 1,2 Prozent verbilligt, was in der Welt der Devisen fast schon als Kurseinbruch anzusehen ist. Dadurch hat sich bei Gold die charttechnische Stimmung signifikant verbessert. Im Bereich von 1.800 Dollar verläuft nämlich die 200-Tage-Linie. Sollte sie nachhaltig überwunden werden und zudem nach oben drehen, wäre dies als starkes charttechnisches Kauf- bzw. Trendwechselsignal zu interpretieren. Für erhöhte Spannung sorgt nun der anstehende Monatsbericht des US-Arbeitsministeriums. Laut Analystenprognosen soll die Arbeitslosenrate bei 3,7 Prozent verharren und die Zahl neu geschaffener Stellen von 261.000 auf 200.000 gesunken sein. Sollten die Daten schwächer als erwartet ausfallen, dürfte dies dem Goldpreis in höhere Regionen verholfen, da in diesem Fall die Zinssorgen abflauen würden.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 1,10 auf 1.814,10 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)
Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Hochspannung vor OPEC+-Treffen

Am Sonntag findet eine Videokonferenz der OPEC+-Förderländer statt. Deren Ergebnis könnte dann dem fossilen Energieträger in der kommenden Handelswoche neue Impulse verleihen. Außerdem wird gegen 19.00 Uhr die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten kommunizieren und dadurch erhöhte Spannung an den Energiemärkten generieren. Sollte es hier zu Überraschungen kommen, dürfte sich dies auch auf die Handelstendenz der kommenden Woche auswirken.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,06 auf 81,16 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,14 auf 87,02 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Billion Photos / Shutterstock, Eric Chiang/123rf

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.865,750,00
0,00%
Kupferpreis9.057,35-115,30
-1,26%
Ölpreis (WTI)73,20-2,70
-3,56%
Silberpreis22,360,00
0,00%
Super Benzin1,76-0,01
-0,73%
Weizenpreis284,001,25
0,44%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln