16.10.2020 08:01

Goldpreis: Ausgebremst durch Dollarstärke

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Ausgebremst durch Dollarstärke | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Die schwindende Hoffnung auf ein baldiges Hilfspaket für die US-Wirtschaft hat den Dollar gestärkt und dadurch das Interesse an Gold gebremst.
Werbung
von Jörg Bernhard

Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares schlug sich dies am gestrigen Donnerstag in einem Rückgang der gehaltenen Goldmenge von 1.277,96 auf 1.276,06 Tonnen nieder. Am Vormittag erfahren die Marktakteure wie sich in der Eurozone die Inflation im September entwickelt hat. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll diese auf minus 0,3 Prozent p.a. (August: -0,2 Prozent p.a.) gesunken sein. Auch die für den Nachmittag angekündigten Septemberzahlen zu den US-Einzelhandelsumsätzen und zur US-Industrieproduktion könnten dem Goldpreis vor dem Wochenende neue Impulse verleihen. Gegenüber der Vorwoche weist der Krisenschutz aktuell ein Minus in Höhe von einem Prozent aus.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.50 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 0,40 auf 1.909,30 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Anhaltende Achterbahnfahrt

Spekulationen, dass die OPEC+-Staaten ab Januar ihr Ölangebot wieder erhöhen könnten, sorgten im frühen Freitagshandel für negative Vorzeichen. In dieser Woche zeigt sich der Ölpreis ausgesprochen volatil und verteuerte sich zweimal um fünf Prozent innerhalb kurzer Zeit. Am Abend dürften sich die Akteure an den Ölmärkten aber auch für den Wochenbericht der im Ölsektor tätigen US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten stark interessieren. Sollte es hier zu Überraschungen kommen, dürfte sich dies auch auf die Handelstendenz der kommenden Woche auswirken.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 7.50 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,33 auf 40,63 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,39 auf 42,77 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: Africa Studio / Shutterstock.com, Vitaly Korovin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.905,901,10
0,06%
Kupferpreis6.787,30-18,50
-0,27%
Ölpreis (WTI)38,89-0,04
-0,10%
Silberpreis24,340,07
0,30%
Super Benzin1,22-0,00
-0,33%
Weizenpreis205,25-2,00
-0,97%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Dow schließt tiefer -- DAX letztlich im Minus -- Microsoft schlägt Erwartungen -- Plattner kauft SAP-Aktien -- Covestro in der Gewinnzone -- Schaeffler, RATIONAL, HSBC, BP im Fokus

Studie: Apple überschreitet Schwelle von einer Milliarde iPhones. Harley-Davidson mit Gewinnsprung. Eli Lilly enttäuscht mit Quartalszahlen. AMD will Xilinx für 35 Milliarden US-Dollar kaufen. Caterpillar mit Umsatz- und Gewinnrückgang im dritten Quartal. 3M übertrifft die Erwartungen im dritten Quartal. Merck & Co steigert Umsatz und Gewinn. Pfizer verdient im dritten Quartal weniger.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Allianz840400
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
AlibabaA117ME
Ballard Power Inc.A0RENB