19.01.2021 08:11

Goldpreis: Erholt nach Sechswochentief

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Erholt nach Sechswochentief | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
In den vergangenen Wochen hat der starke Dollar das Interesse an Gold merklich abflauen lassen. Nun zeichnet sich eine leichte Erholung ab.
Werbung
von Jörg Bernhard

Während nämlich der Dollarindex, der die US-Währung mit sechs anderen wichtigen Währungen vergleicht, am gestrigen Montag auf den höchsten Wert seit sechs Wochen geklettert war, musste der altbewährte Krisenschutz den niedrigsten Stand seit sechs Wochen hinnehmen. Verstärktes Interesse verzeichnete jedoch der weltgrößte Gold-ETF SPDR Gold Shares, bei dem sich die gehaltene Goldmenge gegenüber Freitag von 1.161,0 Tonnen auf 1.177,63 Tonnen deutlich erhöht hat. Kein Rückenwind kam von den am Morgen veröffentlichten aktuellen Zahlen zur Inflation in Deutschland. Diese fielen mit minus 0,3 Prozent nämlich wenig beängstigend aus. Für die Zukunft droht aber weiterhin eine beschleunigte Inflation.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 9,60 auf 1.839,50 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Stabil dank China

Als einziges Land verzeichnete China im Jahr 2020 trotz Corona eine anziehende Ölnachfrage. Die dortigen Raffinerien haben nämlich mit 13,51 Millionen Barrel pro Tag 3,2 Prozent mehr Rohöl verarbeitet als im Jahr zuvor. Ein stärkerer Ölpreisanstieg wurde allerdings durch die nur schleppend verlaufende Impfung der Bevölkerung verhindert. Für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen an den Ölmärkten derzeit zwei Faktoren. Erstens: Der Wochenbericht des American Petroleum Institute (22.30 Uhr) könnte neue Impulse für den morgigen Handelstag liefern. Zweitens: Am morgigen Mittwoch dürfte der gewählte US-Präsident Joe Biden Einzelheiten zum 1,9 Billionen-Dollar-Hilfspaket bekanntgeben.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,05 auf 52,31 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,32 auf 55,07 Dollar anzog.


Bildquellen: Worldpics / Shutterstock.com, IPConcept

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    2
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.734,40-35,50
-2,01%
Kupferpreis9.172,50-167,70
-1,80%
Ölpreis (WTI)61,66-1,81
-2,85%
Silberpreis26,68-0,74
-2,69%
Super Benzin1,430,00
0,21%
Weizenpreis245,25-0,75
-0,30%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht mit Abschlägen ins Wochenende -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- Hypoport verfehlt Umsatzerwartungen -- VW macht weniger Gewinn -- Telekom, BASF, GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Robinhood verhandelt mit US-Aufsehern über Vergleich. US-Anleihen: Renditeanstieg kommt vorerst zum Stillstand. Corona-Test von Roche zur Eigenanwendung in Deutschland zugelassen. United Airlines zahlt Millionen wegen Betrugsvorwürfen. Salesforce schaut überraschend zuversichtlich in die Zukunft. Virgin Galactic mit Zahlen weit unter den Erwartungen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln