29.10.2020 07:56

Goldpreis: EZB-Entscheidung am Nachmittag

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: EZB-Entscheidung am Nachmittag | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Aktuell sorgt die für den Nachmittag anberaumte EZB-Zinsentscheidung und die anschließende Pressekonferenz für erhöhte Spannung.
Werbung
von Jörg Bernhard

Mit konkreten Änderungen der Geldpolitik wird an den Finanzmärkten zwar nicht gerechnet, gehofft wird aber auf Hinweise bezüglich der weiteren Vorgehensweise beim Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP). Gehofft wird auf eine weitere Aufstockung der Notenbankhilfen im Dezember. Der gestrige Kursrutsch scheint allerdings erst einmal zum Erliegen gekommen zu sein. Sorgen, dass die am kommenden Dienstag stattfindende Wahl des US-Präsidenten nicht reibungslos über die Bühne gehen könnte, verhalfen dem altbewährten Krisenschutz zu einem leichten Kursauftrieb. Die angekündigten Lockdowns für Frankreich und Deutschland taten ein Übriges, die Abwärtstendenz des Goldpreises zu stoppen.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 4,90 auf 1.884,10 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Leichte Erholung dank "Zeta"

Hurrikan "Zeta" hat im Golf von Mexiko dem Ölpreis nach dem gestrigen Kurssturz um über fünf Prozent zu einer Stabilisierung verholfen. Die Nachrichtenlage stellt sich an den Ölmärkten aber weiterhin relativ negativ dar. Trotz der temporären Förderkürzungen im Golf von Mexiko gibt es weltweit eher ein steigendes Ölangebot zu beklagen - und dies bei einer pandemie-bedingten sinkenden Ölnachfrage. Nun darf man gespannt sein, ob die OPECplus-Staaten wie geplant im Januar ihre Ölförderung erhöhen werden. Für den fossilen Energieträger wäre dies dann eine weitere Negativnachricht.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,22 auf 37,61 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,13 auf 39,77 Dollar anzog.


Bildquellen: Pics-xl / Shutterstock.com, Kotomiti Okuma / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.788,50-22,88
-1,26%
Kupferpreis7.462,00223,50
3,09%
Ölpreis (WTI)45,52-0,34
-0,74%
Silberpreis22,70-1,10
-4,62%
Super Benzin1,22-0,00
-0,08%
Weizenpreis211,500,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln