finanzen.net
06.08.2019 16:16
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Börsen stabilisieren sich - Gold auf Sechsjahreshoch

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem deutlichen Minus zum Wochenstart stabilisieren sich die europäischen Aktienmärkte am Dienstag. "Wir sehen erste Schnäppchenkäufer am Markt", so ein Marktteilnehmer. Mit dem jüngsten Rücksetzer bekämen einige Anleger nun die Option, zu niedrigeren Kursen einzusteigen.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zu der Bedrohung durch den laufenden Handelskonflikt kommt als Belastungsfaktor hinzu, dass die USA nun China als Währungsmanipulator bezeichnen, was den Weg zu zukünftigen Sanktionen ebnet und die Angst vor einem Währungskrieg an den Finanzmärkten schürt. Stützend für das Sentiment wirkt aber, dass China den Yuan nach dessen Rücksetzer am Dienstag zwar weiter abgewertet hat, der Fixing-Kurs liegt aber immer noch unter 7 Yuan. Dies kann als Signal gewertet werden, dass China die angespannte Situation nicht weiter eskalieren lassen möchte. Der DAX tendiert 0,1 Prozent niedriger bei 11.644 Punkten, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,1 Prozent auf 3.314 Punkte nach oben.

Gold auf Sechsjahreshoch

Getrieben von der Zinspolitik der Notenbanken und der Suche nach sicheren Häfen wird momentan viel Geld in Gold getauscht. Nachdem die Feinunze Gold inzwischen 1.465 Dollar kostet und damit auf einem Sechsjahreshoch notiert, wird die Frage immer lauter: Ist Gold nun teuer? Einen interessanten Ansatz verfolgt dabei Sven Lehmann, Fondsmanager bei HQ Trust.

Er hat die Entwicklung des Goldpreises mit der Marktkapitalisierung von Anleihen mit einer negativen Verzinsung verglichen. Dabei hat er beobachtet, dass sich der Goldpreis in den vergangenen Jahren relativ synchron zur Marktkapitalisierung von Anleihen mit negativer Verzinsung entwickelt. Gold wird am Kapitalmarkt wie die Anleihen als sicherer Hafen - eben nur ohne Zinsen - gewertet. Da Anleihen nun mehr und mehr negative Zinsen mit sich bringen, hat sich dieser Malus beim Edelmetall zum Vorteil entwickelt.

Tencent will bei UMG einsteigen

Vivendi reagieren mit einem Kurssprung von 5,2 Prozent auf 25,49 Euro auf den möglichen Einstieg von Tencent bei der Vivendi-Musiksparte UMG. Die Chinesen planen den Erwerb von 10 Prozent der Anteile. Die Musiksparte habe auf vollständig verwässerter Basis dabei eine vorläufige Equity-Bewertung von 30 Milliarden Euro, heißt es. UMG ist die Cashcow von Vivendi. Der Markt setzt laut Citigroup derzeit eine konservative Bewertung für UMG von 25 Milliarden Euro an. Allerdings gebe es auch bullishere Einschätzungen von 30 bis 40 Milliarden Euro im Markt.

Die Berichtssaison wird derweil nur noch am Rande wahrgenommen. Besser als erwartet sind die Zahlen der Deutschen Post (plus 4,1 Prozent) ausgefallen. Der Trend bei der Post gestaltet sich nach Einschätzung von Bernstein trotz des schwierigen Konjunkturumfelds robust. Zudem wurde die Prognosespanne für das Jahres-EBIT nach oben eingeengt.

Im erwarteten Rahmen gut sind die Zahlen von Beiersdorf (plus 3,9 Prozent) ausgefallen, heißt es aus dem Handel. Die Prognosen für das Gesamtjahr wurden bestätigt. Das organische Umsatzwachstum im zweiten Quartal sei leicht besser ausgefallen. Der Kursrutsch, besonders seit Freitag, dürfte daher Schnäppchenkäufer anlocken.

Varta hebt erneut den Ausblick an

Besser als befürchtet sind die Zahlen der Gea Group ausgefallen. Vor allem der Umsatz im zweiten Quartal sei überraschend gut gewesen, auch der Auftragseingang sei in Ordnung, heißt es. Die Steigerung des Umsatzes im zweiten Quartal sei von den Regionalmärkten Asien-Pazifik, Nord- und Mitteleuropa sowie Lateinamerika getragen worden, jeweils mit guten Wachstumsraten. Für die Gea-Aktie geht es gleich um 8,6 Prozent nach oben.

Bei Varta hat sich das Wachstum im zweiten Quartal weiter beschleunigt. Der Batteriehersteller hebt deshalb nach der ersten Erhöhung im Mai zum zweiten Mal die Prognose an. Außerordentlich starkes Wachstum verzeichnet Varta zuletzt im Segment Microbatteries. Mit Batterien für Hörgeräte und Kopfhörer sei das beste Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt worden. Varta legen um 5,7 Prozent auf 68,20 Euro zu.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.314,26 0,10 3,33 10,42

Stoxx-50 3.041,12 -0,10 -2,94 10,18

DAX 11.644,03 -0,12 -14,48 10,28

MDAX 25.137,72 0,40 99,58 16,44

TecDAX 2.792,43 0,65 17,94 13,97

SDAX 10.758,62 0,55 58,43 13,14

FTSE 7.183,21 -0,56 -40,64 7,37

CAC 5.268,55 0,52 27,01 11,37

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,53 -0,01 -0,77

US-Zehnjahresrendite 1,76 0,05 -0,92

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 08:30 Uhr Mo, 17:10 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1185 -0,25% 1,1206 1,1182 -2,4%

EUR/JPY 119,07 +0,51% 119,33 118,72 -5,3%

EUR/CHF 1,0940 +0,34% 1,0926 1,0893 -2,8%

EUR/GBP 0,9170 -0,70% 0,9216 0,9213 +1,9%

USD/JPY 106,45 +0,77% 106,47 106,16 -2,9%

GBP/USD 1,2198 +0,44% 1,2160 1,2136 -4,4%

Bitcoin

BTC/USD 11.737,75 +0,10% 11.644,75 11.745,75 +215,6%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 54,79 54,69 +0,2% 0,10 +14,5%

Brent/ICE 60,07 59,81 +0,4% 0,26 +8,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.468,38 1.464,20 +0,3% +4,18 +14,5%

Silber (Spot) 16,41 16,40 +0,0% +0,01 +5,9%

Platin (Spot) 846,20 858,50 -1,4% -12,30 +6,2%

Kupfer-Future 2,56 2,54 +0,6% +0,02 -3,2%

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 06, 2019 10:17 ET (14:17 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BeiersdorfDC4X14
WAVE Unlimited auf BeiersdorfDC4DQ7
WAVE Unlimited auf Deutsche PostDS8S40
WAVE Unlimited auf Deutsche PostDC1110
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4X14, DC4DQ7, DS8S40, DC1110. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    4
  • ?
Neue Höhenflüge?
UBS erhöht Goldausblick für 2020
Die Schweizer Großbank UBS sieht angesichts wachsender globaler Unsicherheiten im nächsten Jahr noch viel Potential beim Goldpreis. Neue Höhenflüge sind wohl durchaus möglich.
21.08.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.502,4010,25
0,69%
Kupferpreis5.697,00-0,60
-0,01%
Ölpreis (WTI)55,970,12
0,21%
Silberpreis17,130,01
0,07%
Super Benzin1,40-0,00
-0,14%
Weizenpreis165,00-0,50
-0,30%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- Dow letztlich im Plus -- OSRAM macht den Weg für ams-Angebot frei -- innogy mit Gewinnwarnung -- Neue Gerüchte um Renaul-Fiat-Chrysler-Fusion -- Commerzbank, Tesla, RWE im Fokus

Sitzungsprotokoll: US-Notenbank Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte. Bertrandt zollt Auto-Flaute Tribut - Gewinnwarnung. Pfizer investiert hunderte Millionen Dollar in Gentherapie. Rocket-Beteiligung Global Fashion Group macht weiter Verlust. EU-Wettbewerbsbehörden prüfen angeblich Facebooks Libra.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985