finanzen.net
10.07.2019 15:01
Bewerten
(0)

MÄRKTE USA/Powell stützt Aktien, Anleihen und Gold

DRUCKEN

NEW YORK (Dow Jones)--Für die Wall Street dürfte es am Mittwoch zum Start aufwärts gehen. Hauptthema sind neue Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell, die an den Märkten als Signal für eine taubenhafte Geldpolitik gesehen werden. Eine Zinssenkung im Juli gilt nun als sicher. Powell sprach zwar von einem gesunden Arbeitsmarkt und einer möglicherweise lang anhaltenden Inflationsschwäche, betonte zugleich aber die erhöhten Unsicherheiten für den Ausblick.

Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mit den Aussagen liefen die US-Aktienfutures nach oben, der Dollar gab nach, während Gold und Anleihen zulegten. Bei dem Powell-Text handelt es sich um die vorab verbreitete Rede, die er vor dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses um 16.00 Uhr MESZ halten wird.

Da das Thema Zinsen an den Märkten zur Zeit ganz vorn steht, wird der Termin mit Spannung verfolgt. Seit längerer Zeit herrscht an den Märkten Zinssenkungsfantasie, doch seit dem starken Arbeitsmarktbericht am Freitag waren wieder Zweifel aufgekommen. Von Interesse ist zudem das Protokoll der jüngsten Notenbanksitzung von Mitte Juni, das gegen 20.00 Uhr mitgeteilt wird.

Ölpreise mit Hurrikan-Saison fester

Die Ölpreise laufen aufwärts. Wie jedes Jahr zu dieser Jahreszeit startet die Wirbelsturmsaison in den USA. Der erste größere tropische Sturm, der sich in den kommenden Tagen zu einem Hurrikan mausern kann, ist Barry. "Im Golf von Mexiko haben bereits einige Ölunternehmen angefangen, die Mannschaften zu evakuieren und die Produktion einiger Öl-Plattformen einzustellen", heißt es von der ING. Daneben warten Anleger auf die Regierungsdaten zu Lagerbeständen in den USA. Das Barrel der Sorte WTI steigt um 2,4 Prozent auf 59,21 Dollar, Brent rückt um 2,3 Prozent vor auf 65,65 Dollar.

Der Goldpreis hat mit dem Powell-Text ins Plus gedreht. Die Perspektive auf eine gelockerte Geldpolitik hilft dem zinslosen Edelmetall. Die Feinunze steigt um 0,6 Prozent auf 1.406 Dollar.

Der Dollar kommt mit den Aussagen Powells zurück. Der Euro steigt auf 1,1240 nach 1,1215 vor Bekanntwerden des Textes. Bereits am Morgen hatte der Euro etwas von starken Daten zur französischen Industrieproduktion profitiert, später aber wieder etwas nachgegeben.

Anleihen drehen ins Plus, weil Powells Äußerungen die Erwartung niedrigerer Zinsen wieder befeuern. Die Zehnjahresrendite sinkt im Gegenzug um 1,4 Basispunkte auf 2,05 Prozent, nachdem sie vor Powell noch auf 2,10 Prozent gestiegen war.

Levi Strauss unter Druck

Der Aktienkurs des Jeansherstellers Levi Strauss sackt vorbörslich um 7 Prozent ab. Bereinigt um Einmalkosten, vor allem die des Börsengangs im März, verdiente Levi Strauss im zweiten Quartal 69 (Vorjahr 83) Millionen Dollar bei einem 5 Prozent höheren Umsatz von 1,31 Milliarden. Beim Gewinn verfehlte Levis die Erwartungen damit knapp, beim Umsatz lag das Unternehmen knapp darüber.

Paypal könnten davon profitieren, dass der Bezahldienstleister in seinem nächsten Quartalsbericht einen Gewinn ausweisen wird, der dank einer strategischen Investition in das lateinamerikanische E-Commerce-Unternehmen Mercadolibre 218 Millionen Dollar höher ausfallen wird. Bislang hatte Paypal dafür weniger veranschlagt. Hintergrund ist die Kursentwicklung der Mercadolibre-Aktie in den vergangenen drei Monaten.

Mit dem Abschluss der Übernahme von Red Hat durch IBM wird die Aktie im viel beachteten S&P-500-Index durch T-Mobile US ersetzt wird. Die Aktie der Tochter der Deutschen Telekom zieht daraufhin um 3,4 Prozent an.

Tesla rücken um 2 Prozent vor. Einem Bericht zufolge will der Elektroautohersteller in seinem Werk im kalifornischen Fremont die Produktionskapazität erhöhen.

American Airlines hat die Prognose für das zweite Quartal angehoben. Die Aktie steigt um 2,8 Prozent.

Für die Aktie von Comcast geht es um 1,7 Prozent nach oben. Goldman Sachs empfiehlt die Aktie nun zum Kauf nach einer zuvor neutralen Einschätzung.

===

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 1,86 -5,3 1,91 65,8

5 Jahre 1,84 -3,7 1,88 -8,0

7 Jahre 1,94 -2,5 1,96 -31,2

10 Jahre 2,05 -1,4 2,07 -39,2

30 Jahre 2,56 1,5 2,54 -51,1

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:25 Uhr Di, 17.29 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1239 +0,28% 1,1204 1,1208 -2,0%

EUR/JPY 122,20 +0,17% 122,01 121,90 -2,8%

EUR/CHF 1,1126 -0,09% 1,1128 1,1131 -1,2%

EUR/GBP 0,8993 +0,01% 0,9003 0,8994 -0,1%

USD/JPY 108,71 -0,13% 108,89 108,77 -0,9%

GBP/USD 1,2496 +0,25% 1,2447 1,2460 -2,1%

Bitcoin

BTC/USD 13.006,75 +3,67% 12.966,50 12.360,75 +249,7%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 59,21 57,83 +2,4% 1,38 +24,4%

Brent/ICE 65,65 64,16 +2,3% 1,49 +18,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.405,96 1.398,10 +0,6% +7,86 +9,6%

Silber (Spot) 15,24 15,11 +0,9% +0,13 -1,7%

Platin (Spot) 818,50 811,50 +0,9% +7,00 +2,8%

Kupfer-Future 2,64 2,62 +0,7% +0,02 +0,1%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz

(END) Dow Jones Newswires

July 10, 2019 09:02 ET (13:02 GMT)

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Warten auf wichtige US-Konjunkturdaten
Beim Goldpreis ist trotz relativ hoher Aktienkurse eine nennenswerte technische Korrektur des Goldpreises bislang ausgeblieben.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.406,33-7,75
-0,55%
Kupferpreis5.975,8525,85
0,43%
Ölpreis (WTI)57,48-1,83
-3,09%
Silberpreis15,550,17
1,11%
Super Benzin1,46-0,00
-0,21%
Weizenpreis175,75-1,00
-0,57%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX beendet Tag im Plus -- Dow trotz Rekord kaum bewegt -- Brenntag meldet Gewinnwarnung -- GERRY WEBER-Aktie im Sinkflug -- Bayer-Strafe deutlich gesenkt -- JPMorgan, Goldman Sachs, CRH im Fokus

Bitcoin im Sog von Libra-Diskussion. Europaparlament wählt von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin. Wells Fargo steigert Gewinn. J&J kann Gewinn kräftig steigern und hebt Umsatzausblick an. US-Notenbankchef stellt erneut Leitzinssenkung in Aussicht. ams gibt OSRAM-Übernahmepläne auf. Villeroy & Boch mit Gewinnwarnung.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Aktie im Fokus
23:41 Uhr
Villeroy & Boch mit Gewinnwarnung
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480