finanzen.net
07.11.2019 17:07
Bewerten
(0)

Merkel - Uran-Anreichung in Iran macht Lage schwieriger

Berlin (Reuters) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Ankündigung des Irans kritisiert, wieder mit der Anreicherung von Uran zu beginnen.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sie wolle noch keine abschließende Bewertung treffen, sagte Merkel am Donnerstag in Berlin nach einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. "Mit jedem Schritt wird die Situation aber natürlich schwieriger", sagte sie zu der Diskussion, ob die Europäer aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen sollten. "Wir sind nach wie vor im Zustand, dass wir mit Iran im Gespräch sind." Außenminister Heiko Maas habe aber bereits darauf hingewiesen, dass der Iran einen Schritt in die falsche Richtung gehe.

Auch Nato-Generalsekretär Stoltenberg äußerte sich besorgt. Irans Präsident Hassan Ruhani hatte erklärt, dass man wieder beginne, Uran-Gas in die 1044 Zentrifugen der unterirdischen Anreicherungsanlage in Fordow einzuleiten.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.468,15-3,30
-0,22%
Kupferpreis5.815,003,25
0,06%
Ölpreis (WTI)56,890,01
0,02%
Silberpreis17,080,04
0,21%
Super Benzin1,37-0,01
-0,51%
Weizenpreis177,500,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Börsen in Fernost uneinheitlich -- Aroundtown legt Offerte für TLG vor -- thyssenkrupp beauftragt wohl Bank mit Untersuchung von Industrial Solutions -- Drägerwerk im Fokus

Deutsche Börse offenbar ebenfalls mit möglichem Interesse an BME. Trump beschwert sich bei US-Notenbank-Chef Powell über hohe Zinsen. Privatbank Julius Bär warnt vor Wachstumsabschwächung. easyJet bestellt bei Airbus zwölf A320neo.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AramcoARCO11
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
TeslaA1CX3T