finanzen.net
18.02.2019 15:02
Bewerten
(0)

Minister - Iran muss keinen Treibstoff mehr importieren

DRUCKEN

Bandar Abbas (Reuters) - Iran kann nach eigenen Angaben mittlerweile selbst genug Treibstoffe produzieren, um den Eigenbedarf abzudecken.

Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sein Land könne jetzt auch Treibstoff exportieren, sagte der Ölminister Bidschan Sanganeh am Montag bei der Eröffnung der dritten Stufe der Raffinerie in der südiranischen Hafenstadt Bandar Abbas. Pläne in diese Richtung gebe es aber nicht, wurde Sanganeh im iranischen Staatsfernsehen zitiert. Das Opec-Mitglied Iran hatte aufgrund mangelnder Raffineriekapazität sowie internationalen Sanktionen jahrelang Schwierigkeiten, den Eigenbedarf an Treibstoffen abzudecken. Mit der Inbetriebnahme der dritten Stufe kann die Raffinerie Persian Gulf Star nach Angaben von Sanganeh täglich 45 Millionen Liter Gasöl und Rohbenzin produzieren.

Enormes Potenzial

Der Gesundheitsmarkt gilt als Megatrend: Und Sie als Anleger können daran teilhaben - wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten am Megatrend Gesundheit partizipieren, erfahren Sie heute um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden und live dabei sein!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.316,53-5,70
-0,43%
Kupferpreis6.327,90-47,10
-0,74%
Ölpreis (WTI)59,370,29
0,49%
Silberpreis15,47-0,07
-0,45%
Super Benzin1,36-0,01
-0,44%
Weizenpreis189,500,50
0,26%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- ifo: Stimmung deutscher Exporteure bricht ein -- Deutsche Wohnen mit mehr Gewinn -- Nordex, zooplus, Brexit im Fokus

GfK: Konsumklima erleidet Dämpfer. Gericht lässt Tesla-Chef Musk wegen Angaben zu Model-3-Produktion vom Haken. EVOTEC schließt strategische Partnerschaft. K+S sichert sich langfristig Spezialdünger-Kapazitäten in Australien. McDonald's kauft israelisches Personalisierungs-Startup. Apple stellt Apple News, Apple TV Plus, Apple Kreditkarte vor.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403