finanzen.net
18.02.2019 18:30
Bewerten
(0)

Ölpreise legen leicht zu

DRUCKEN

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag nach einem teils richtungslosen Handel zuletzt leicht gestiegen. Händler sprachen von fehlenden Impulsen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete 66,33 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 35 Cent auf 55,95 Dollar.

Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Leicht profitieren konnten die Ölpreise durch die Hoffnung auf ein Abflauen des Handelsstreits zwischen den USA und China. Der Preis für Nordseeöl stieg zeitweise bis auf knapp 67 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit drei Monaten. Am Sonntag hatte US-Präsident Donald Trump von "großem Fortschritt" in den Handelsverhandlungen gesprochen. Vergangene Woche hatten die beiden Länder in Peking verhandelt, diese Woche wollen sie in Washington miteinander reden.

Gestützt werden die Rohölpreise zudem von den anhaltenden Produktionskürzungen durch das Ölkartell Opec und mit ihm verbündeter Förderer. Rohstoffexperten der Commerzbank erachten den Ölpreisanstieg der vergangenen Tage jedoch als übertrieben. "Wir sehen ein wachsendes Korrekturpotenzial", hieß es in einem Marktkommentar. Demnach werde "vollkommen außer Acht gelassen, dass die Ölproduktion in den USA deutlich stärker steigt als bislang erwartet." Die USA sind auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur./bgf/he

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.306,930,20
0,02%
Kupferpreis6.499,0041,00
0,63%
Ölpreis (WTI)58,95-0,13
-0,22%
Silberpreis15,380,01
0,04%
Super Benzin1,35-0,00
-0,15%
Weizenpreis189,250,50
0,26%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich höher -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- ZEW-Index steigt im März stärker als erwartet -- Jahresstart von WACKER CHEMIE belastet -- LANXESS, Autowerte, Bankentitel im Fokus

Munich Re kündigt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an. Porsche SE legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vor. Elon Musk vs. SEC - folgt jetzt das Twitter-Verbot für den Tesla-Chef? Goodyear baut 1100 Stellen in Deutschland ab. Fraport wächst weiter und zahlt überraschend hohe Dividende. Tilray steigert Umsatz und weitet Verluste aus.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
BayerBAY001
Boeing Co.850471
Volkswagen (VW) AG Vz.766403