finanzen.net
19.06.2019 13:12
Bewerten
(0)

Trump will Klimaschutz-Regeln für Kraftwerke lockern

Washington (Reuters) - Die US-Regierung dürfte nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters diesen Mittwoch neue CO2-Vorschriften vorstellen, die auf eine Lockerung von Klimaschutz-Regeln für Kraftwerksbetreiber abzielen.

Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Den Bundesstaaten sollen breite Befugnisse eingeräumt werden, wie sie den Treibhausgas-Ausstoß von Kraftwerken regulieren, sagten mehrere in den Vorgang eingeweihte Personen. Faktisch wird damit ein Kernelement der Regulierungsstrategie zur Bekämpfung der Erderwärmung von Barack Obama, dem Vorgänger von US-Präsident Donald Trump, ins Visier genommen.

Obamas "Plan für saubere Energie" (Clean Power Plan - CCP) sah unter anderem vor, den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase von Kraftwerken bis 2030 um ein Drittel unter das Niveau von 2005 zu drücken. Stromerzeuger hätten dafür von Kohle auf andere Energieträger umschwenken müssen, etwa Erdgas. CCP trat jedoch niemals in Kraft. Mehrere Bundesstaaten, die einen großen Teil ihres Stroms aus Kohlekraftwerken gewinnen, hatten Klage gegen den Plan eingereicht.

Anstelle von Obamas CCP soll nun die sogenannte Affordable Clean Energy Rule (etwa: "Vorschrift für bezahlbare saubere Energie") treten. Nach Angaben der Umweltschutzbehörde EPA kann der Treibhausgas-Ausstoß in einem ähnlichen Ausmaß gesenkt werden wie unter CCP. Umweltschützer und die Generalanwälte einiger Bundesstaaten rechnen dagegen mit Anstiegen in den kommenden Jahrzehnten.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.418,15-27,80
-1,92%
Kupferpreis6.055,2525,65
0,43%
Ölpreis (WTI)55,740,11
0,20%
Silberpreis16,21-0,14
-0,85%
Super Benzin1,44-0,01
-0,35%
Weizenpreis176,752,25
1,29%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Infineon AG623100
SAP SE716460
BayerBAY001
Newmont Mining Corp. (NMC)853823
BMW AG519000