finanzen.net
12.02.2020 14:32

Vattenfall lotet nach Kohle-Beschlüssen Optionen für Kraftwerk Moorburg aus

- von Tom Käckenhoff und Vera Eckert

Essen (Reuters) - Nach den Beschlüssen der Bundesregierung für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2038 prüft der schwedische Energiekonzern Vattenfall Möglichkeiten für sein umstrittenes Großkraftwerk in Hamburg-Moorburg.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

"Dazu gehört etwa ein möglicher Wechsel des Brennstoffs von Kohle auf Gas oder Biomasse", sagte Konzernchef Magnus Hall in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Auch ein Verkauf der Anlage wäre möglich. "Natürlich gibt es für Moorburg Interessenten. Wir haben noch keinen Verkaufsprozess gestartet, aber die Möglichkeit ist im Markt bekannt."

Gegen das Steinkohlekraftwerk im Hamburger Hafen laufen Umweltschützer seit Jahren Sturm. Die Anlage mit einer Leistung von 1,6 Gigawatt ist das größte Kraftwerk in Norddeutschland. Vattenfall hat hier rund 2,8 Milliarden Euro investiert. Seit 2015 ist das Kraftwerk in Betrieb. Und damit gehört es Vattenfall zufolge zu den jüngeren Anlagen seiner Art in Deutschland, für die es beim Kohleausstieg eigene Regeln geben sollte. "Wir würden es begrüßen, wenn es auch über 2026 hinaus Entschädigungen für die Stilllegung von Kohlekraftwerken gäbe", sagte Hall. "Das ist bislang nicht vorgesehen." Die jetzige Regelung sei eher für ältere Anlagen geeignet. "Wir brauchen Regelungen, die jüngeren Anlagen gerecht werden. Wir wollen darüber mit der Regierung sprechen."

IN BERLIN STEIGT VATTENFALL BIS 2030 AUS DER KOHLE AUS

Die Frage einer möglichen Entschädigungsklage stelle sich für Vattenfall derzeit aber nicht. Vor einem Schiedsgericht in Washington kämpft der Konzern seit Jahren um eine milliardenschwere Entschädigung wegen des Atomausstiegs in Deutschland. Vattenfall erwarte Fortschritte in diesem Jahr, eine Entscheidung sei aber nicht absehbar.

Neben Moorburg verstromen die Schweden hierzulande nur noch in Berlin Kohle. Dort hat der Konzern aber mit dem Senat vereinbart, bis 2030 aus der Verbrennung auszusteigen. Berlin und Hamburg gehören auch im Vertriebsgeschäft zu den wichtigsten Märkten von Vattenfall in Deutschland. Insgesamt versorgt Vattenfall hierzulande rund 3,9 Millionen Kunden mit Strom und Gas.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf RWE StDC273D
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC273D. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.02.2020RWE overweightMorgan Stanley
12.02.2020RWE OutperformRBC Capital Markets
03.02.2020RWE overweightBarclays Capital
30.01.2020RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2020RWE HoldKepler Cheuvreux
13.02.2020RWE overweightMorgan Stanley
12.02.2020RWE OutperformRBC Capital Markets
03.02.2020RWE overweightBarclays Capital
30.01.2020RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.01.2020RWE OutperformBernstein Research
27.01.2020RWE HoldKepler Cheuvreux
10.01.2020RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.11.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
19.11.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
14.11.2019RWE HaltenIndependent Research GmbH
16.01.2020RWE ReduceKepler Cheuvreux
14.01.2020RWE ReduceKepler Cheuvreux
02.12.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
26.11.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
25.11.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.643,4523,70
1,46%
Kupferpreis5.701,50-53,50
-0,93%
Ölpreis (WTI)53,46-0,31
-0,58%
Silberpreis18,490,12
0,63%
Super Benzin1,390,00
0,07%
Weizenpreis195,25-0,50
-0,26%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.600 Punkten -- US-Börsen in rot -- Allianz: Höhere Dividende nach Gewinnsteigerung -- Tesla darf Rodung fortsetzen -- RHÖN-KLINIKUM, Dr. Hönle, T-Mobile US, Sprint, LPKF im Fokus

RAG-Stiftung will "relevanten Minderheitsanteil" an thyssenkrupp Elevator. Virgin-Galactic-Aktie tiefrot: Morgan Stanley hält eine Korrektur für überfällig. RHÖN-KLINIKUM: Sinkende Gewinne erwartet. US-Wirtschaft verliert an Schwung: IHS Markit-Index fällt auf tiefsten Stand seit 2013. Fitbit verkauft nach Ankündigung des Google-Deals mehr Geräte.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
SteinhoffA14XB9
Amazon906866