06.12.2022 11:43

Verteidigung im Prozess um Goldhändler PIM: Maximal fünf Jahre und neun Monate Haft

Folgen
Werbung

DARMSTADT (dpa-AFX) - Im Prozess um den insolventen Goldhändler PIM hat die Verteidigung am Dienstag vor dem Landgericht Darmstadt eine Haftstrafe von maximal fünf Jahren und neun Monaten für den angeklagten Ex-Geschäftsführer gefordert. Sie beantragte zudem die Aussetzung des Haftbefehls gegen den 51-Jährigen. Er habe das ihm Vorgeworfene eingeräumt und nicht versucht, die Verantwortung auf andere abzuschieben, hieß es im Plädoyer der Verteidiger.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)
Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem ehemaligen Geschäftsführer des Unternehmens aus dem südhessischen Heusenstamm schweren Betrug und Geldwäsche vor. In ihrem Plädoyer forderte sie eine Gesamtfreiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren. Bei der Geldwäsche sieht die Verteidigung höchstens eine Leichtfertigkeit, aber keinen Vorsatz. Am kommenden Dienstag soll das Urteil gesprochen werden.

Die PIM Gold GmbH soll von 2016 bis September 2019 mit Kunden Lieferverträge einschließlich Bonusversprechen über Gold abgeschlossen, diese dann aber nicht erfüllt haben. Zinsen sollen nach einer Art Schneeballsystem mit dem Geld neu angeworbener Kunden ausgezahlt worden sein. Der Ex-Geschäftsführer sitzt seit mehr als drei Jahren in Untersuchungshaft./opi/DP/nas

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.928,800,72
0,04%
Kupferpreis9.345,3587,50
0,95%
Ölpreis (WTI)79,41-1,71
-2,11%
Silberpreis23,590,00
0,00%
Super Benzin1,79-0,00
-0,06%
Weizenpreis285,75-2,25
-0,78%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln