finanzen.net
15.09.2020 19:29
Werbemitteilung unseres Partners

Warum Familienunternehmen die besseren Investments sind und durch die Krise gestärkt hervorgehen

Live-Mittschnitt: Warum Familienunternehmen die besseren Investments sind und durch die Krise gestärkt hervorgehen | Nachricht | finanzen.net
Live-Mittschnitt
Folgen
"Familiengeführte Unternehmen sind die besseren Investments", sagt Andreas Lesniewicz von CONREN Research. Im Online-Seminar verriet Ihnen der Anlagespezialist, warum gerade Familienunternehmen gut durch die Corona-Krise kommen und wie Sie als Anleger davon profitieren können.
Werbung

Studien zufolge bieten börsennotierte Familien­unternehmen wie Sixt, Fuchs Petrolub oder Ashmore Investoren häufig deutliche Rendite­vorteile. Der Grund: Sie agieren strategisch und mit langfristigem Horizont, sind weniger auf Quartalsergebnisse fokussiert als andere Unternehmen. Darüber hinaus sind sie durch höhere Investitionen in Forschung und Entwicklung besonders innovations­stark.

Gerade in der aktuellen Coronakrise stellen sich Familienunternehmen als lukratives Investment heraus. Im Experten-Seminar erklärte Ihnen Börsen-Profi Andreas Lesniewicz, warum Familienunternehmen die Krise nutzen können, sie diese bereits genutzt haben und wie sie auch weiterhin von ihr proftieren.

Andreas Lesniewicz verfügt als Fondsmanager über eine Vielzahl an Kontakten zu Unternehmern sowie umfassende Expertise in der Beratung vermögender Kunden (Family Offices). Börsen­notierte Familien­unternehmen hält er dabei für besonders vielversprechend: "Ein zentraler Vorteil von Familien­unternehmen ist ihre lang­fristige Ausrichtung, sie werden oftmals mit besonderem Weitblick geführt." Er erläutert im Vorgespräch auch, dass Familienunternehmen krisenfest seien, da sie zäh, krisenbewusst und kampferfahren seien. Gerade diese langfristige "Enkelfähigkeit" sei in schwierigen Marktphasen Gold wert.

#

Haben Sie das Webinar verpasst? Das ist überhaupt kein Problem, Sie können sich hier den Mitschnitt des Webinars anschauen!

Studien bestätigen dieses Ergebnis. So hat das Center for Entrepreneurial and Financial Studies an der TU München festgestellt, dass börsen­notierte Familien­unternehmen von 2009 bis 2018 ihre Erlöse um 122 Prozent steigerten, während andere Firmen lediglich ein Plus von 50 Prozent aufweisen konnten.

Im Experten-Seminar stellte Andreas Lesniewicz einige chancenreiche Aktien familien­geführter Unternehmen vor und erläuterte zudem en détail, worauf Anleger bei der Auswahl solcher Aktien achten sollten.

Abonnieren Sie jetzt den YouTube-Kanal der Ratgeber-Redaktion - und erfahren Sie, wie Sie mehr aus Ihrem Geld machen!

In unseren leicht verständlichen Erklär- und Praxisvideos geben wir Ihnen Antworten auf die wichtigsten Anlegerfragen: Wie eröffnen Sie ein Wertpapierdepot? Wie kaufen Sie Aktien? Was sind Swap-ETFs? Warum sollte ein ETF-Sparplan in Börsenkrisen weiterlaufen? Welche Aktien sind jetzt einen Blick wert? Worauf müssen Sie grundsätzlich bei der Geldanlage achten?

Logo Hier klicken und YouTube-Kanal abonnieren!


Ihr Experte im Online-Seminar

Ihr Experte im Online-Seminar Andreas Lesniewicz hat als Geschäfts­führer das Family Office der Initiatoren­familie CONREN in 2004 mit aufgesetzt. Er ist Co-Manager des CONREN - Generations Family Business Equity. Andreas Lesniewicz studierte Betriebs­wirtschafs­lehre mit Wirtschafts­recht an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; kombiniert mit Gast­aufenthalten an der Harvard University, Cambridge, und der Columbia University, New York. Seine Studien­spezialisierungen lagen auf Finanz­wirtschaft und Wirtschafts­prüfung. Nach seinem Studien­abschluss arbeitete er als Unternehmens­berater im Bereich Corporate Finance in Frankfurt am Main.

Disclaimer:
Risiken, wie zum Beispiel die von Kurs- oder Währungs­verlusten, können nie gänzlich aus­geschlossen werden. Der Wert einer Anlage und die Erträge daraus können sowohl sinken als auch ansteigen und Investoren erhalten den investierten Betrag möglicherweise nicht in voller Höhe zurück. Frühere Wert­entwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Ausführliche Informationen zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem entsprechenden aktuellen Verkaufs­prospekt. Der Verkaufs­prospekt, das KID, das Verwaltungs­reglement bzw. die Satzung, den jeweiligen Jahres- und Halbjahresbericht können bei der IPConcept (Luxemburg) S.A. (Postanschrift: 4, rue Thomas Edison, L-1445 Strassen, Luxembourg oder im Internet: www.ipconcept.com) oder unter der E-Mail: info@ipconcept.com kostenlos in deutscher Sprache angefordert werden.

Bildquellen: dedek / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Asiens Börsen letztlich uneinheitlich -- VW bestätigt Ausblick 2020 -- Covestro kauft DSM-Coating-Geschäft -- Disney, adidas, S&T, Merck, TUI im Fokus

Anscheinend weitere Hinweise auf Manipulationen bei Porsche-Benzinern. CureVac startet mit nächster Phase für Corona-Impfstoff. Prozess gegen Ex-AUDI-Chef Stadler beginnt. Veolia erhöht Offerte für Engies Suez-Paket auf 3,4 Milliarden Euro. Bechtle übernimmt österreichischen Softwareentwickler dataformers. Shell kündigt Abbau von bis zu 9.000 Stellen an. Roche und Partner Regeneron erzielen mit Corona-Antikörper-Cocktail gute Daten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Siemens Energy AGENER6Y
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Volkswagen (VW) AG Vz.766403