finanzen.net
28.10.2018 20:30
Bewerten
(0)

Wir schenken Ihnen 75 Euro*

Wir schenken Ihnen 75 Euro* | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN
Das gab's noch nie: Wir schenken Ihnen 75 Euro Orderguthaben, wenn Sie jetzt ein Depot bei finanzen.net Brokerage eröffnen. Handeln auch Sie Ihre Wertpapiere künftig beim mehrfachen Testsieger!*

Zahlen auch Sie noch viel zu hohe Gebühren für Ihre Wertpapier-Orders? Wo­möglich sind Sie sogar von der neuesten Preis­runde beim Onlinebroker flatex betroffen. Dort werden ab November bis zu 15,90 Euro bzw. 170 Prozent mehr fällig, wenn Sie beispiels­weise die Zertifikate des Markt­führers Commerz­bank über die Börse handeln wollen.

Welche Gebühren berechnet Ihre Depotbank?

Vergleichen Sie doch bitte einmal, ob Ihre Bank Sie über Gebühr zur Kasse bittet. Werfen Sie einen Blick auf nach­stehende Tabelle, in der wir die Order­provisionen für eine Xetra- und eine US-Order gegen­über­gestellt haben.

Tabelle Preisvergleich finanzen.net Brokerage Depot mit DKB, Consorsbank ...

Tabelle: Preisbeispiel Aktienorder über 10.000 €; ohne Berücksichtigung von Börsengebühren, Rabatten und Aktions­angeboten, Stand 01/2018

Ist Ihre Bank zu teuer? Dann wechseln Sie jetzt kostenfrei!

Zahlen Sie deutlich zu viel? Dann nutzen Sie jetzt die zeitlich befristete Neukunden-Aktion bei finanzen.net Brokerage. Sie profitieren damit dauerhaft von "unschlagbar günstigen" Order­kosten (Finanztest 12/2016) beim Test­sieger im Onlinebroker-Test der "Euro am Sonntag" (31/2017). Ein Wechsel ist schnell erledigt und innerhalb Deutschlands kostenfrei.

Verlieren Sie keine Zeit! Wenn Sie sich jetzt für ein finanzen.net Brokerage-Depot entscheiden, schenken wir Ihnen als Dankeschön ein Order­guthaben von 75 Euro. Diese Geschenk gibt es nur für kurze Zeit!

 

» Hier informieren und Testsieger-Depot mit 75 € Order­guthaben eröffnen!

 

Hier noch einmal alle Konditionen im Kurzüberblick

  • Unser Dankeschön/ Geschenk: 75 Euro Order­guthaben** zum Los­traden, ohne dass hierfür Order­provisionen anfallen. Einsetzbar für Aktien, Zertifikate, Knock-outs und alle anderen handel­baren Wert­papiere an allen deutschen Handels­plätzen (außer Eurex und Fonds­handel über die KAG).
  • Günstige Ordergebühren von nur 5 € Order­provision* pro Trade für alle Wertpapiere an allen deutschen Handels­plätzen zzgl. 1,50 € pauschalierte Handels­platz­gebühr (ggf. zzgl. Börsen­gebühren/ Makler­courtage).
  • Nur 2,50 Euro Order­provision* pro Trade für rund 600.000 Derivate unserer Premium-Partner (alle Infos).
  • Mehr als 9.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag,
  • NEU: Jetzt sogar mehr als 250 Sparpläne zum gebühren­freien Ansparen verfügbar: Fonds-, ETF- und Zertifikate-Sparläne schon ab 50 Euro monatlich,
  • mehr als 700 ETFs von Amundi, ETF Securities, iShares, Lyxor und Vanguard über Lang & Schwarz ohne Order­provision* kaufen (alle Infos zur Aktion bis 31.12.2018)
  • kostenlose Order-Limits,
  • kostenlose Depot-/Kontoführung,
  • Trading auch unmittelbar aus der Website, den Apps und dem Trading-Desk von finanzen.net,
  • Depot jederzeit online oder auch in den Apps und dem geschützten Bereich von finanzen.net realtime einsehbar.

Starten Sie jetzt mit mehrfach aus­gezeichneten Konditionen für den Börsen­handel voll durch und sichern Sie sich Ihr Order­guthaben von 75 Euro. Legen Sie mit dem Trading los, ohne dass hierfür Order­provisionen anfallen!

 

» Hier Testsieger-Depot eröffnen und 75 € Orderguthaben sichern! (einmalige Aktion, nur für kurze Zeit)

Übrigens: Wussten Sie, dass die Online-Kontoeröffnung in wenigen Minuten erledigt ist? Danach noch schnell mit den ausgedruckten und unterschriebenen Unterlagen zur nächsten Postfiliale und das Postident-Verfahren durchführen. Das war's schon. Wechseln Sie jetzt - es lohnt sich!

 

* Wichtige Hinweise zu den Handelskonditionen und der Neukunden­aktion

Die Orderprovision für den Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers beträgt an allen deutschen Handels­plätzen 5 Euro. Zusätzlich fällt eine pauscha­lierte Handels­platz­gebühr in Höhe von 1,50 Euro an. An Regionalbörsen (Frankfurt, Stuttgart, Düssel­dorf, Berlin, Hamburg und München) fällt ggf. zusätzlich eine Börsen­gebühr / Makler­courtage an. Eine Aufstellung der Börsen­gebühren finden Sie hier bzw. auf den jeweiligen Internet­seiten der Börsen.

** Teilnahmebedingungen Neukunden-/Sonderaktion:
Der Neukunde muss folgende Voraussetzungen erfüllen:
Neukunde: Der Neukunde muss volljährig sein und hatte noch kein Depot bei der onvista bank (inkl. Preismodell finanzen-brokerage). Bei Eröffnung eines Gemeinschafts­depots gelten vorstehende Bedingungen für beide Antragsteller.
Depoteröffnung: Die Aktion gilt nur für Neukunden, die ein 5 EUR Festpreis-Depot des Kooperations­partners finanzen.net mit dem finanzen.net Brokerage Depot eröffnen. Sonstige Depot- bzw. Preis­modelle sind von dieser Aktion ausgeschlossen.
Der Neukunde muss vom 01.08.2018 bis zum 31.10.2018 auf der Seite der finanzen-broker.net seinen Depot­eröffnungs­antrag online bis zum letzten Schritt ausfüllen.
Der Neukunde reicht anschließend postalisch seinen Depot­eröffnungs­antrag, sowie die Identitäts­feststellung (Postident) ein, die dann von der onvista bank geprüft werden.
Nach positiver Prüfung und Annahme sowie Eröffnung des Depots (Zusendung der beiden Eröffnungs­briefe) bis zum 14.11.2018 gelten die Teilnahme­bedingungen als erfüllt.
Wurden bis zum 14.11.2018 die genannten Voraus­setzungen nicht erfüllt, gelten die Teilnahme­bedingungen als nicht erfüllt und der Neukunde hat keinen Anspruch auf das Order­guthaben (Trade­guthaben).
Weitere Hinweise: Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungs­zeit vom Eintreffen Ihrer unter­schriebenen und voll­ständigen Eröffnungs­unterlagen bei der onvista bank, bis zur Eröffnung des Depots und an­schließender Zusendung der Zugangs­daten an den Neukunden, aktuell bis zu 5 Werktagen in Anspruch nehmen kann. Der Neukunde erhält sein Trade­guthaben automatisch nach erfolgreicher Prüfung der Einhaltung der Teilnahme­bedingungen auf sein Konto bei der onvista bank gebucht. Das Trade­guthaben wird automatisch mit den Order­provisionen ver­rechnet, kann aber im Webtrading nicht eingesehen werden. D. h. Sie erhalten das Trade­guthaben nicht in bar auf Ihr Konto, sondern es wird Ihnen für Ihre Transaktionen hinterlegt, sodass Sie bei der nächsten Order­aufgabe keine Order­provision zahlen.
Die Auswertung des Trade­guthabens wird alle zwei Wochen erfolgen. Dement­sprechend erfolgt in der Regel die Buchung des Trade­guthabens innerhalb von 3 Wochen nach der Eröffnung des Depots. Bis dahin bereits getätigte Trades können aus tech­nischen Gründen nicht nach­träglich mit dem Trade­guthaben verrechnet werden. Sie erhalten eine Secure Message (interne Nachrichten­funktion im Webtrading unter Postbox/ Nachrichten) von der onvista bank, sobald das Tradeguthaben auf Ihr Konto gebucht wurde.
Das Trade­guthaben ist nutzbar bis 31.12.2018. Im Anschluss verfällt das Guthaben. Dies gilt auch für ein nicht vollständig genutztes Guthaben. Eine Überweisung des Guthabens oder eines Teils davon auf das bei der onvista bank hinterlegte Referenz­konto ist nicht möglich. Das Trade­guthaben verfällt bei Kündigung des Depots vor Verbrauch des Guthabens. Das Trade­guthaben gilt für den Handel an allen deutschen Wertpapier­handels­plätzen inkl. aller Direkt­handels­partner. Es wird nicht berücksichtigt für den Handel von Fonds über die KAG (Investment­gesellschaft), den Handel an einem US-Börsen­platz oder den Handel an der Terminbörse Eurex. Bitte beachten Sie, dass die pauschalierte Handelsplatzgebühr sowie etwaige Börsen­gebühren/ Makler­courtage belastet werden und nicht vom Trade­guthaben abgezogen werden. Die Vorteile dieser Aktion können nicht mit anderen Neukunden­aktionen kombiniert werden. Die Ausnutzung der Sonder­aktion zum vorrangigen Zweck der Prämien­gewinnung ist nicht gestattet.

Stand: Oktober 2018

Bildquellen: finanzen-broker.net

Heute im Fokus

DAX über 11.000 Punkten -- HelloFresh legt 2018 stärker zu als erwartet -- Tesla streicht Stellen -- Netflix: Umsatz unter Erwartungen -- Lufthansa, Ryanair, MorphoSys im Fokus

US-Justiz verklagt vier ehemalige Audi-Manager im Diesel-Skandal. S&T kündigt Aktienrückkauf an. BMW erhält von Brilliance-Aktionären grünes Licht für Anteilserhöhung. Versicherung macht Gewinnplanung von WACKER CHEMIE zunichte. Telecom Italia erfüllt 2018 Gewinnerwartung. Streit um Shutdown eskaliert weiter. American Express enttäuscht Anleger trotz starker Geschäftszuwächse.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Infineon AG623100
BayerBAY001