finanzen.net
15.02.2019 16:42
Bewerten
(2)

sysShares stellt den Markt in den Schatten

Anzeige: sysShares stellt den Markt in den Schatten | Nachricht | finanzen.net
Anzeige
DRUCKEN
Der sysShares Large Cap Europe MinVar TR Index stellt seit dem Start seiner Berechnung im Jahr 1992 den Gesamtmarkt in den Schatten. Nicht nur der "Eltern-Index" Euro Stoxx 50® konnte deutlich outperformt werden, sondern auch der DAX®, der MDAX®, der Nikkei 225 TR und der S&P 500 TR. Was macht den sysShares-Index so erfolgreich?

sysShares stellt den Markt in den Schatten

Der sysShares-Index handelt nach dem Minimum Varianz Prinzip. Die Blue-Chip-Werte, wie eine L'Oreal Aktie, des Euro Stoxx 50® werden mithilfe eines mathematischen Algorithmus regelbasiert-systematisch so miteinander kombiniert, dass ein Risiko-optimiertes, also defensives Indexportfolio entsteht. Das Ziel des sysShares®-Index ist, Marktkorrekturen möglichst stark abzubremsen, die Zeit bis zum Verlustausgleich zu verkürzen und mittel- bis langfristig einen signifikanten Mehrertrag zum Euro Stoxx 50® TR für Anleger zu erzielen.

2.360 Prozent Plus seit 1992

Seit dem Jahr 1992 konnte der sysShares®-Index durch seine risikooptimierte Konstruktion alle großen, in der Regel nicht prognostizierbaren Korrekturen des Euro Stoxx 50® TR deutlich abbremsen. Welche dramatisch positiven Auswirkungen eine Risikooptimierung hat, zeigt die Wertentwicklung von 2.360 % und die Outperformance gegenüber dem Euro Stoxx 50® TR Index in Höhe von 1.806 Prozentpunkten. Auch im aktuellen Umfeld spielt der sysShares-Index seine Stärke aus: Per 31.01.2019 liegt er auf 12-Monatssicht lediglich mit 2,8 % im Minus, während der Euro Stoxx 50® TR -10 % einbüßte (DAX®: minus -15,3 %).

» Hier finden Sie weitere Infos zur Minimum Varianz-Strategie von sysShares!

Indexentwicklung 1991 bis 2019

Ruhiger schlafen mit dem sysShares Large Cap Europe MinVar TR Index

Die bestmögliche Diversifikation und ein im Verhältnis geringeres Risiko ermöglicht es, wichtige Anlegerziele zu erreichen: Marktkorrekturen abbremsen, die Zeit bis zum Verlustausgleich verkürzen und mittel- bis langfristig einen signifikanten Mehrertrag erzielen.

Mehr Informationen zum sysShares Large Cap Europe MinVar TR Index und wie man als Anleger an seiner Wertentwicklung partizipieren kann, finden interessierte Leser unter www.sysShares.com

» Für weitere Infos zur Minimum Varianz-Strategie von sysShares klicken Sie hier!

Bildquellen: Horoscope / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Wall Street im Feiertag --Wirecard: Ermittlungen gegen FT-Journalist -- Deutsche Bank-Aktionär HNA senkt Anteil -- Vapiano-Zahlen enttäuschen --PATRIZIA, Autowerte im Fokus

Bertrandt-Aktien schwach - H&A: Preisdruck und steigende Personalkosten. Commerzbank: Orphanides-Regel spricht gegen EZB-Zinserhöhung 2019. thyssenkrupptrotz EU-Bedenken optimistisch für Stahl-JV mit Tata Steel. Airbus droht mit "German-Free-Products". Arbeitslosenzahlen in Deutschland weiter gesunken. ifo: US-Sonderzölle könnten deutsche Auto-Exporte fast halbieren.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9