finanzen.net
18.04.2019 12:03
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

DAX – Die 12.200 als Ostergeschenk

DRUCKEN
Der DAX® spannte Bullen wie Bären lange Zeit auf die Folter. Im gestrigen Handel kam es dann doch noch zu einem weiteren Kaufschub, der den Index im Hoch auf 12.195 Punkten führte. Das ausgegebene Bonusziel bei 12.200 Punkten wurde damit nahezu erreicht. Heute notierte der Index erst schwächer, bestätigte die Marke von 12.104 Punkten aber als neue Unterstützung und dreht intraday bereits wieder auf. Der Widerstand bei 12.195/12.

Der DAX® spannte Bullen wie Bären lange Zeit auf die Folter. Im gestrigen Handel kam es dann doch noch zu einem weiteren Kaufschub, der den Index im Hoch auf 12.195 Punkten führte. Das ausgegebene Bonusziel bei 12.200 Punkten wurde damit nahezu erreicht. Heute notierte der Index erst schwächer, bestätigte die Marke von 12.104 Punkten aber als neue Unterstützung und dreht intraday bereits wieder auf.

Der Widerstand bei 12.195/12.200 Punkten ist nahezu erreicht. Dort sollte man erneut Rücksetzer einplanen. Erst ein Ausbruch über diese Marken generiert weiteres Potenzial in Richtung der Marke von 12.280 Punkten. Dieses Ziel bzw. dieser Widerstand leitet sich aus dem Wochenchart ab. Denn der dominierende Abwärtstrend seit Januar 2018 notiert in dieser Woche im Bereich von 12.280 Punkten. Nach dem guten Lauf und auch angesichts der anstehenden Osterfeiertage (am Freitag und am Montag findet kein Handel in Deutschland statt) sollte der Fokus der Trader aber vorrangig auf Risikoreduzierung liegen. Absicherungen können nun bereits unter das heutige Tagestief bei 12.100 Punkten nachgezogen werden. Bricht der Aufwärtstrend seit Ende März im Stundenchart, wäre das ein erster Hinweis auf eine anstehende größere Verschnaufpause.

DAX® in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

 

Betrachtungszeitraum: 03.04.2019 – 18.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.04.2014 – 18.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4C22 29,20 9.292 4,17 31.05.2019
DAX® Index HX711G 18,60 10.350 6,55 28.06.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 18.04.2019; 11:34 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX7149 4,33 12.600 28,17 28.06.2019
DAX® Index HX7150 10,47 13.225 11,63 28.06.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 18.04.2019; 11:36 Uhr

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Die 12.200 als Ostergeschenk erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- US-Börsen rot -- Tesla-Aktie nach Analyse unter Druck -- Infineon setzt wohl Chip-Lieferungen an Huawei aus - Unternehmen dementiert -- Wirecard, Deutsche Bank im Fokus

Halbleiterwerte leiden unter Sorge um Huawei-Lieferbeziehungen. HSBC-Analyse setzt Apple-Aktie unter Druck. Bitcoin hält sich nach Kursturbulenzen bei 8.000 US-Dollar. MorphoSys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert. Pfeiffer Vacuum und Mehrheitsaktionär Busch kooperieren.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400