finanzen.net
12.06.2019 11:53
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

DAX – Die Bären melden sich zurück

DRUCKEN
Der DAX® kam gestern im Bereich des angesprochenen „untergeordneten Horizontalwiderstands“ um 12.200/20 Punkte nicht mehr weiter und drehte kurz nach der Eröffnung der US-Börsen gen Süden hin ab. Diese hatten im Handelsverlauf ihre Eröffnungsgewinne wieder komplett abgegeben. Dies setzte auch das deutsche Börsenbarometer am Vormittag unter Druck, der Index fiel kurz nach 10 Uhr unter 12.070 Punkte zurück.

Der DAX® kam gestern im Bereich des angesprochenen „untergeordneten Horizontalwiderstands“ um 12.200/20 Punkte nicht mehr weiter und drehte kurz nach der Eröffnung der US-Börsen gen Süden hin ab. Diese hatten im Handelsverlauf ihre Eröffnungsgewinne wieder komplett abgegeben. Dies setzte auch das deutsche Börsenbarometer am Vormittag unter Druck, der Index fiel kurz nach 10 Uhr unter 12.070 Punkte zurück.

Ausgehend vom Tagestief konnte sich der Index dann am Vormittag wieder um knapp 50 Punkte erholen. Damit könnte ein Anlauf in den Bereich des XETRA-Schlusskursniveaus (12.145/50 Punkte) gestartet worden sein. Spätestens in diesem Bereich wäre dann kurzfristig zunächst wieder mit technisch bedingtem Verkaufsinteresse zu rechnen.

Es ist aktuell unklar, ob der gestrige Rücksetzer der Start einer neuen Verkaufswelle oder lediglich eine Korrektur im Aufwärtstrend war. Oberhalb des heutigen Tagestiefs im Bereich 12.065/70 Punkte haben tendenziell die Bullen auch noch ganz gute Karten für eine Kaufwelle Richtung 12.300/50 Punkte, unterhalb von 12.065 Punkten wird es aber ziemlich schnell ziemlich finster für die Käufer.

DAX® in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

 

Betrachtungszeitraum: 23.05.2019 – 12.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2014 – 12.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX710Q  24,33 9.700 5,07 28.06.2019
DAX® Index HX711G 17,60 10.350 6,97 28.06.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.06.2019; 11:23 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX7149 5,17 12.600 22,19 28.06.2019
DAX® Index HX7150 11,30 13.225 10,85 28.06.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.06.2019; 11:23 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Die Bären melden sich zurück erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus-- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Adobe: Cloud-Geschäft treibt Umsatz -- 1&1 Drillisch, Carl Zeiss, Sanofi, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China. Siltronic- und Infineon-Aktie ziehen an: Deutsche Chipwerte im Erholungsmodus. Hummels-Transfer von Bayern zum BVB anscheinend perfekt. Daimler-, VW- und BMW-Aktie im Fokus: US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985