12.01.2022 12:18
Werbemitteilung unseres Partners

DAX -Inflationsdaten im Fokus

DAX -Inflationsdaten im Fokus | Nachricht | finanzen.net
onemarkets Blog
Folgen
Der DAX® konnte gestern die Abwärtstrendlinie im Stundenchart hinter sich lassen und eröffnete heute zunächst mit einer weiteren Aufwärtskurslücke. Das Gros dieser Eröffnungskurslücke wurde allerdings noch innerhalb der ersten Handelsstunde wieder geschlossen. Im Vorfeld der US-Konsumentenpreise konsolidiert der Index am Vormittag im Bereich der 16.000er Marke. Nach der gestrigen Bewegung ist das Chartbild im Stundenchart oberhalb von 15.
Werbung

Der DAX® konnte gestern die Abwärtstrendlinie im Stundenchart hinter sich lassen und eröffnete heute zunächst mit einer weiteren Aufwärtskurslücke. Das Gros dieser Eröffnungskurslücke wurde allerdings noch innerhalb der ersten Handelsstunde wieder geschlossen.

Im Vorfeld der US-Konsumentenpreise konsolidiert der Index am Vormittag im Bereich der 16.000er Marke. Nach der gestrigen Bewegung ist das Chartbild im Stundenchart oberhalb von 15.900 Punkten tendenziell vorerst weiter als bullisch zu klassifizieren, erst darunter bekämen die Bären wieder nennenswert Oberwasser, bis dahin ist in den kommenden Tagen durchaus ein Anstieg Richtung 16.300 Punkte denkbar.

Die US-Inflationsdaten heute und morgen können hier allerdings jederzeit einen schnellen Stimmungsumschwung auslösen, es ist daher weiter Vorsicht geboten.

DAX® in Punkten Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 23.09.2021 – 12.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.01.2017 – 12.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR2ZZZ 39,37 12.043,73 4,06 open end
DAX® Index HR39LB  26,37 13.349,36 6,07 open end
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  12.01.2022; 11:35 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HB0KHX 8,27 16.900 19,49 31.01.2022
DAX® Index HR6DLQ  8,45 17.066,21 19,20 open end
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  12.01.2022; 11:35 Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus
Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag DAX -Inflationsdaten im Fokus erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztlich stärker -- DAX beendet Sitzung knapp über 14.000 Punkten -- CureVac spürt immer noch Folgen von Impfstoff-Misserfolg -- VW, Aareal Bank, RWE im Fokus

App-Store von Apple laut Studie an 400.000 Arbeitsplätze in Deutschland gekoppelt. Affenpocken-Impfstoff laut Hersteller in ausreichender Menge vorhanden. Danone und Reckitt fahren Export von Babynahrung in die USA hoch. EZB-Direktor Panetta für Zinspolitik als Hauptinstrument der Geldpolitik - Rehn für kleinen Zinsschritt im Juli.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln