21.09.2021 13:19
Werbemitteilung unseres Partners

DAX – Sell-Off wird zum Teil korrigiert

DAX – Sell-Off wird zum Teil korrigiert | Nachricht | finanzen.net
onemarkets Blog
Folgen
Nach dem gestrigen Sell-Off im DAX® gibt es heute Vormittag eine technische Aufwärtsreaktion: Nach einer Aufwärtskurslücke zum Handelsstart kletterte der Index am Vormittag zeitweise wieder über 15.250 Punkte. Bislang ist die Erholungsbewegung lediglich als technische Korrektur im übergeordneten Abwärtstrend einzustufen. Lediglich ein direkter weiterer Anstieg und ein Stundenschluss oberhalb von 15.
Werbung

Nach dem gestrigen Sell-Off im DAX® gibt es heute Vormittag eine technische Aufwärtsreaktion: Nach einer Aufwärtskurslücke zum Handelsstart kletterte der Index am Vormittag zeitweise wieder über 15.250 Punkte.

Bislang ist die Erholungsbewegung lediglich als technische Korrektur im übergeordneten Abwärtstrend einzustufen. Lediglich ein direkter weiterer Anstieg und ein Stundenschluss oberhalb von 15.500 Punkten entspannt die charttechnisch prekäre Situation für die Käufer wieder entscheidend.

Bis dahin dominiert die Wahrscheinlichkeit, dass die heutige Aufwärtskurslücke wieder geschlossen werden wird im Vorfeld des morgen anstehenden Zinsentscheids der US-Notenbank.

DAX® in Punkten Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 14.04.2021 – 21.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.09.2016 – 21.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR2ZZZ 34,01 11.958,09 4,52 open end
DAX® Index HR7D0G  10,11 14.375 15,20 30.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  21.09.2021; 10:49 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR7D2N 10,66 16.400 14,41 30.09.2021
DAX® Index HR7D40 22,10 17.550 6,95 30.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  21.09.2021; 10:49 Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus
Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag DAX – Sell-Off wird zum Teil korrigiert erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln