12.07.2018 10:41
Bewerten
(0)

DAX – Weiter schwach auf der Brust

DRUCKEN
Der Dax® brachte nach der gestrigen Betrachtung zunächst die avisierte „Erholung in den Bereich 12.490 bis 12.550 Punkte“. Es ist allerdings anzumerken, dass es dem Index lediglich gelang, die untere Marke des genannten Bereichs zu berühren – danach ging es sofort wieder kräftig in den Keller mit dem deutschen Börsenbarometer. Auch heute Vormittag gelingt den Bullen bislang kaum etwas – die positive Eröffnung oberhalb von 12.

Der Dax® brachte nach der gestrigen Betrachtung zunächst die avisierte „Erholung in den Bereich 12.490 bis 12.550 Punkte“. Es ist allerdings anzumerken, dass es dem Index lediglich gelang, die untere Marke des genannten Bereichs zu berühren – danach ging es sofort wieder kräftig in den Keller mit dem deutschen Börsenbarometer. Auch heute Vormittag gelingt den Bullen bislang kaum etwas – die positive Eröffnung oberhalb von 12.460 Punkten wurde sofort wieder abverkauft.
Nach dem Schließen der heutigen XETRA-Dax® Eröffnungskurslücke um 12.420/25 Punkte hat sich der Index am Vormittag wieder stabilisiert und zeigte eine erste Aufwärtsreaktion. Wird dieses Level in den kommenden Stunden nicht mehr unterboten, stehen die Chancen nicht schlecht für eine größere technische (Zwischen-) Erholung in den Bereich 12.500 bis 12.520 Punkte. Spätestens dort wäre bereits schon wieder mit technisch bedingtem Verkaufsinteresse zu rechnen.

Unterhalb von 12.600 bis 12.640 Punkten bleibt das Chartbild ohnehin angeschlagen, ein Rutsch unter die 12.400 Punkte Marke sollte neue Verkäufe nach sich ziehen und die aktuelle Abwärtskorrektur in den Bereich 12.300 Punkte beschleunigen. Die Abwärtsrisiken bleiben somit weiter dominant. Der von den USA initiierte Handelsstreit mit China und der EU dürfte den Märkten weiter erhalten bleiben und das sollte aller Voraussicht nach dem deutschen Börsenbarometer nicht besonders gut tun.

DAX® in Punkten 1-Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (lin. Kerzenchartdarstellung)

 

Betrachtungszeitraum: 22.06.2018 – 12.07.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (lin. Kerzenchartdarstellung)

 Betrachtungszeitraum: 01.07.2013 –12.07.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX1JTK   24,76 9.975 5,03 28.09.2018
DAX® Index HX1JVD  9,33 11.525 13,59 28.09.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.07.2018; 10:05 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HW9UYF 8,22 13.241 15,01 28.09.2018
DAX® Index HX1JPG 16,41 14.075 7,54 28.09.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.07.2018; 10:05 Uhr

nformationen rund um die Funktionsweise von K.o.-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Weiter schwach auf der Brust erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

Heute im Fokus

DAX im Minus -- SAP-Geschäfte laufen rund: Aktie sackt ab -- eBay-Aktie gibt nach Zahlen ab -- Alcoa meldet Gewinnwarnung -- EVOTEC, MorphoSys, innogy, IBM, American Express im Fokus

Staatsanwaltschaft: Beurlaubter Audi-Chef Stadler hat Haftbeschwerde eingelegt. Uniper-Großaktionär Fortum erzielt Gewinnsprung. zooplus schockt die Anleger - Aktie büßt ein. Zughersteller Alstom legt vor Übernahme durch Siemens kräftig zu. Abstufung durch Deutsche Bank beendet guten Lauf von PUMA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Siemens Healthineers AGSHL100