13.11.2020 14:40
Werbemitteilung unseres Partners

Dow Jones – Das könnte ausreichen

Folgen
Nach dem starken Kaufimpuls am Montag beherrschten Gewinnmitnahmen im Dow Jones Industrial Average® die vergangenen Handelstage. Nach einer kleinen Zwischenerholung fiel der Index im gestrigen Handel weiter zurück und testete erfolgreich die Unterstützungszone zwischen 28.958 und 28.892 Punkten. Für eine dreiteilige Konsolidierung auf hohem Niveau wären die Bedingungen erfüllt, womit man den Blick nun auch wieder verstärkt gen Norden richten darf.
Werbung

Nach dem starken Kaufimpuls am Montag beherrschten Gewinnmitnahmen im Dow Jones Industrial Average® die vergangenen Handelstage. Nach einer kleinen Zwischenerholung fiel der Index im gestrigen Handel weiter zurück und testete erfolgreich die Unterstützungszone zwischen 28.958 und 28.892 Punkten.Für eine dreiteilige Konsolidierung auf hohem Niveau wären die Bedingungen erfüllt, womit man den Blick nun auch wieder verstärkt gen Norden richten darf. Dennoch ist nach einem solchen Lauf eine schnelle Wiederaufnahme des Trends natürlich keine Selbstverständlichkeit. Die Bullen müssten hierfür weiter die Zone zwischen 28.958 und 28.892 Punkten verteidigen. In diesem Fall wäre ein Test des alten Allzeithochs bei 29.569 Punkten möglich.

Unter 28.890 Punkten könnte der Index dagegen seine Konsolidierung zeitlich wie preislich ausdehnen, wobei zunächst die überschrittene Abwärtstrendlinie und im Anschluss das Gap bei 28.432 Punkten die nächsten Abwärtsziele bilden. Sollte der komplette Anstieg vom Montag egalisiert werden, wäre das Momentum aber erst einmal völlig aus dem Markt und es könnten zähe Wochen bevorstehen. Die Käufer sollten ihre Chance also besser nutzen.

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 26.08.2020 – 12.11.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.11.2015 – 12.11.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HR1Y0F  51,01 23.200,00  4,86 15.12.2020
Dow Jones® Index HR1HYN 34,06 25.200,00  7,28 15.12.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.11.2020; 13:50 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HR14GG  31,79 32.900,00 7,80 15.12.2020
DowJones® Index HR1J1M 13,73 30.750,00 18,07 15.12.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.11.2020; 13:52 Uhr

Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier. Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Dow Jones – Das könnte ausreichen erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen stabil -- DAX schließt deutlich stärker -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- TUIfly: Mediation mit Vereinigung Cockpit -- Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln