finanzen.net
17.04.2019 14:00
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Dow Jones - Mindestvoraussetzung erfüllt, folgt die Kür?

DRUCKEN
Die Geduld hat sich ausgezahlt, der Dow Jones Industrial Average® hat das Mindestziel in Form eines neuen Zwischenhochs über 26.487 Punkten im gestrigen Handel erreicht. Bislang zeigt der Index keine große Schwäche, notiert vorbörslich erneut im Plus. Das Ziel bei 26.600 Punkten ist nun nicht mehr weit entfernt und würde das vorgestellte Setup perfektionieren.

Die Geduld hat sich ausgezahlt, der Dow Jones Industrial Average® hat das Mindestziel in Form eines neuen Zwischenhochs über 26.487 Punkten im gestrigen Handel erreicht. Bislang zeigt der Index keine große Schwäche, notiert vorbörslich erneut im Plus. Das Ziel bei 26.600 Punkten ist nun nicht mehr weit entfernt und würde das vorgestellte Setup perfektionieren. Zu gierig sollten Anleger angesichts der bereits absolvierten Strecke auf der anderen Seite auch nicht werden. Auch sind die Osterfeiertage nicht mehr weit entfernt. Tradinggewinne im Vorfeld zu realisieren, wäre also durchaus plausibel. Wer nicht direkt verkaufen möchte, kann das gestrige Tagestief bei 26.397 Punkten nun bereits für aggressive Stoppabsicherungen verwenden. Fällt der Index darunter, wäre das starke Aufwärtsmomentum zumindest unterbrochen.

Trader, die das Long-Setup dennoch voll durchziehen möchten, sollten heute, aber auch morgen, auf potenzielle Umkehrkerzen im Tageschart achten. Wird die heute zu erwartende positive Eröffnung beispielsweise komplett wieder abverkauft, wäre dies ein erstes Warnzeichen.

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 15.01.2019 - 16.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.04.2014 - 16.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HX7S40 45,52 21.350,00 5,15 28.06.2019
Dow Jones® Index HX7RRM 29,68 23.150,00 7,89 28.06.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.04.2019; 13:40 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HX81HB 30,21 29.900,00 7,76 28.06.2019
DowJones® Index HX7R4H 14,43 28.100,00 16,26 28.06.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.04.2019; 13:42 Uhr
Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.
Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de
Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dow Jones - Mindestvoraussetzung erfüllt, folgt die Kür? erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Bildquellen: 123RF

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- US-Börsen rot -- Tesla-Aktie nach Analyse unter Druck -- Infineon setzt wohl Chip-Lieferungen an Huawei aus - Unternehmen dementiert -- Wirecard, Deutsche Bank im Fokus

Halbleiterwerte leiden unter Sorge um Huawei-Lieferbeziehungen. HSBC-Analyse setzt Apple-Aktie unter Druck. Bitcoin hält sich nach Kursturbulenzen bei 8.000 US-Dollar. MorphoSys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert. Pfeiffer Vacuum und Mehrheitsaktionär Busch kooperieren.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000