finanzen.net
12.07.2019 15:00
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

DOW JONES – Neues Rekordhoch nördlich von 27.000 Punkten

DRUCKEN
Der Dow Jones Industrial Average® beantwortete gestern die am Mittwoch gestellte („ Dow Jones – Nochmal Richtung 27.000 Punkte?“) Frage mit „Jawoll“ und kletterte auf ein neues Allzeithoch und überwand damit das bisherige Hoch aus dem Oktober des vergangenen Jahres. Dieses Rekordniveau konnte auch auf Tagesschlusskursbasis verteidigt werden. Das bisherige Hoch im bereich 26.

Der Dow Jones Industrial Average® beantwortete gestern die am Mittwoch gestellte („Dow Jones – Nochmal Richtung 27.000 Punkte?“) Frage mit „Jawoll“ und kletterte auf ein neues Allzeithoch und überwand damit das bisherige Hoch aus dem Oktober des vergangenen Jahres. Dieses Rekordniveau konnte auch auf Tagesschlusskursbasis verteidigt werden.

Das bisherige Hoch im bereich 26.940/60 Punkte ist nun die kurzfristig relevante Unterstützung auf der Unterseite. So lange dieses Level nicht wieder nennenswert unterboten wird, haben kurzfristig die Bullen weiter freie Hand was eine Rallyfortsetzung anbelangt. Die vorbörsliche Indikation zeigt eine erneut positive Eröffnung oberhalb von 27.100 Punkten, eine Attacke der Bären ist somit aktuell bislang nicht in Sicht.

In der kommenden Woche beginnt die Quartalsberichtssaison – dann werden die Karten neu gemischt an der Wall Street. Eine Rallyfortsetzung auf der Oberseite kann allerdings nicht ausgeschlossen werden: Der Bereich oberhalb von 27.000 Punkten ist charttechnisches Niemandsland.

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 13.06.2019 – 11.07.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.07.2014 – 11.07.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HX9R4X  45,40 22.100,00 5,33 31.07.2019
Dow Jones® Index HZ0AW7 11,77 25.900,00 20,64 31.07.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.07.2019; 14:50 Uhr
Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index
Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HZ0FST  16,97 29.050,00 14,21 30.09.2019
DowJones® Index HZ0HPY  30,13 30.550,00 8,02 31.07.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.07.2019; 14:50 Uhr
Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.
Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DOW JONES – Neues Rekordhoch nördlich von 27.000 Punkten erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

Heute im Fokus

DAX mit Abschlägen -- SAP enttäuscht mit ausbleibender Margensteigerung -- Netflix schockt mit Zahl der Neukunden -- Beyond Meat, Wirecard, HOCHTIEF, 1&1 im Fokus

Bayer-Chef sieht nach Elliott-Kritik kein Grund zum Umdenken. QUALCOMM-Aktie tiefer: EU-Kommission verhängt dreistellige Millionen-Strafe. Heidelberger Druck meldet Gewinnwarnung. eBay kann Erwartungen schlagen. IBM-Umsatz fällt deutlich. EZB prüft wohl neuen Ansatz für Inflationsziel.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Netflix Inc.552484
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
GAZPROM903276
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914