finanzen.net
09.09.2019 09:30
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Call auf Metro

Euro am Sonntag-Zerti-Tipp: Tipp des Tages: Call auf Metro | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-Tipp
Das Management von Metro hat sich mit der Ablehnung des Übernahmeangebots weit aus dem Fenster gelehnt. Jetzt muss es zeigen, dass mehr möglich ist.
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Daniel Křetínský ist mit seinem Übernahmeangebot für den Handelskonzern Metro klar gescheitert. Sowohl der Vorstand als auch eine Gruppe der Großaktionäre befanden die 16 Euro, die der Investor je Stammaktie geboten hatte, als zu niedrig. Am Ende der Frist wurden nur rund zehn Prozent der Aktien angedient. Das Bieterkonsortium des Tschechen kam inklusive der zugesagten Aktien von Metro-Aktionär Haniel nur auf rund 42 Prozent der Anteile; die Mindest­annahmeschwelle lag bei 67,5 Prozent. Křetínský zog sein freiwilliges Angebot zurück, die angedienten Aktien wurden zurückgebucht. Der Titel notiert jetzt wieder unter dem Übernahmeangebot.

Ist die Sache nun gelaufen? Wahrscheinlich nicht. Risikobereite An­leger können eine gehebelte Wette wagen. Es könnten sich zwei Szenarien ergeben. Erste Variante: Das Management um Firmenchef Olaf Koch zeigt, dass Metro im Alleingang mehr wert sein kann. Sicherlich gibt es dafür Stellhebel: Metro hat das Geschäft stark umgebaut. Gut möglich, das sich die Konzentration auf den Großhandel allmählich auszuzahlen beginnt.

Zudem steht der Verkauf der Real-­Supermärkte inklusive der zugehörigen Immobilien noch aus. Allerdings sind die Gespräche hier ins Stocken geraten. Eine weitere Chance für Koch wäre der erfolgreiche Verkauf des China-Geschäfts. Läuft dieser gut, wird sich das positiv im Aktienkurs niederschlagen. Floppt Koch in diesen Punkten, dürfte sich das zunächst negativ in den Kursen niederschlagen.

Dann könnte Szenario 2 zum Zuge kommen: Im Aktionärskreis dürfte dann schnell der Schwenk eingeleitet werden. Křetínský hält im Moment 17,5 Prozent. Sicherlich will er die Mittel nicht einfach liegen lassen. Mit dem Familienunternehmen Haniel war er sich schon einig, die 15,2 Prozent zu 16 Euro zu übernehmen. Das würde wohl auch in einer neuen Runde gelingen.

Schafft es Metro nicht aus eigener Kraft, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die beiden anderen Großaktionäre, die Beisheim Holding und die Meridian-Stiftung, hinter der die Familie Schmidt-Ruthenbeck steht, Verkaufsbereitschaft zeigen. Sie haben ihre Stimmen von rund 20,8 Prozent gebündelt.

Der ausgewählte klassische Call hebelt die Aktie mit fast dem Fünffachen. Würde die Aktie innerhalb der Laufzeit bis Juni 2020 die Marke von 16 Euro erreichen, brächte der Schein 50 Prozent. Mit jedem weiteren Euro erhöht sich die Rendite um 60 Prozentpunkte.

Call auf Metro

Emittent: Unicredit
ISIN: DE 000 HX9 QRB 2
Laufzeit: 17.06.2020
Kurs Call am 09.09.2019: 1,60 €
Bezugsverhältnis: 1,0
Basispreis: 13,50 €
Aufgeld: 6,7 %
Omega: 4,9
Innerer Wert: 0,66 €
Kurs Basiswert: 14,14 €








_________________________________

Bildquellen: DDCoral / Shutterstock.com, FotograFFF / Shutterstock.com

Nachrichten zu METRO (St.)

  • Relevant
    4
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2019METRO (St) HoldBaader Bank
05.09.2019METRO (St) HaltenDZ BANK
30.08.2019METRO (St) market-performBernstein Research
12.08.2019METRO (St) HaltenIndependent Research GmbH
12.08.2019METRO (St) HoldJefferies & Company Inc.
27.11.2018METRO (St) buyequinet AG
21.09.2018METRO (St) buyequinet AG
17.09.2018METRO (St) buyequinet AG
30.08.2018METRO (St) buyequinet AG
03.08.2018METRO (St) buyequinet AG
16.09.2019METRO (St) HoldBaader Bank
05.09.2019METRO (St) HaltenDZ BANK
30.08.2019METRO (St) market-performBernstein Research
12.08.2019METRO (St) HaltenIndependent Research GmbH
12.08.2019METRO (St) HoldJefferies & Company Inc.
24.06.2019METRO (St) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.05.2019METRO (St) UnderperformBernstein Research
10.05.2019METRO (St) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2019METRO (St) UnderperformBernstein Research
09.05.2019METRO (St) UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX beendet Tag stabil -- Dow letztlich höher -- Fed senkt Leitzins -- FedEx meldet Gewinnwarnung -- Wirecard und Softbank, Beiersdorf, Software AG, HELLA, Covestro im Fokus

Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. BMW-Personalvorständin verlängert Vertrag nicht. Schwache Aktien der Software AG besiegeln Fehlausbruch. US-Behörde genehmigt Versum-Übernahme durch Merck. Regierung legt Blockchain-Strategie vor.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7