finanzen.net
21.02.2019 09:27
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Knock-Out-Call auf Ebay

Euro am Sonntag-Zerti-Tipp: Tipp des Tages: Knock-Out-Call auf Ebay | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-Tipp
DRUCKEN
Zerschlägt man den Internetkonzern Ebay, könnten erhebliche Wertreserven gehoben werden, sagen aktivistische Aktionäre und machen Druck. Mutige setzen auf einen Call.
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Zum ersten Mal in der Historie zahlt Ebay eine Dividende. Am 20. März erhalten die Investoren 14 Cent pro Aktie. Zudem wird das Aktienrückkaufprogramm um gut vier Milliarden Dollar aufgestockt. Innerhalb von zwei Jahren werden auf diesem Weg sieben Milliarden Dollar ausgeschüttet.


Rückkäufe und Dividende sind aber nur eine kleine Beruhigungspille für die Aktionäre. Denn zwei aktivistische Hedgefonds, Elliott Management und Starboard, haben sich bei Ebay groß eingekauft. Sie haben schon die Ausschüttung durchgesetzt und jetzt wollen sie verborgene Werte heben. Ebay soll sein Geschäft aufspalten.


Es wäre nicht das erste Mal, dass Aktivisten ihre Pläne bei Ebay durchsetzen. Auf Druck von Carl Icahn spaltete Ebay 2015 den Bezahldienst Paypal ab. Gewinner waren die Aktionäre. Bis zum Börsengang von Paypal legte die Ebay-Notiz um rund 30 Prozent zu. Und die Paypal-Aktie wurde zur Kursrakete.

Auf so eine Entwicklung haben es offensichtlich auch Elliott und Starboard abgesehen. In ihrer Analyse stellten sie fest: Ebay habe mit seinem Marktplatz eine Kernkompetenz, doch das Potenzial liege brach. Der Online-Marktplatz sei der zweitgrößte weltweit, wenn man China außen vor lässt. Um das volle Potenzial heben zu können, muss sich das Management darauf fokussieren. Deshalb soll Ebay sich vom Ticketvermarkter Stubhub und vom Kleinanzeigengeschäft trennen.


Werden Bewertungen vergleichbarer Firmen herangezogen, so handelt Ebay aktuell mit einem Abschlag, sagen die Aktivisten. Zieht man vom Börsenwert 14 Millionen Dollar ab, auf diesen Wert taxiert Elliott die Kleinanzeigen und Stubhub, bleiben 17 Millionen Dollar für den Marktplatz. Dem steht ein Betriebsergebnis von drei Milliarden Dollar gegenüber. Ebay wird gerade einmal mit gut dem Fünffachen des Ergebnisses bewertet. Durch die schlankere Aufstellung könnte der Konzern mehr investieren und das Wachstum beschleunigen. Was sich in einem noch höheren Wert der Aktie niederschlagen würde.

Sollte die vorgeschlagene Strategie von Elliott umgesetzt werden, könnte die Ebay-Aktie Ende 2020 bis auf 63 Dollar steigen - gemessen am aktuellen Kursniveau ein Potenzial von mehr als 70 Prozent. Spekulative Anleger steigen gehebelt ein. Der ausgewählte Knock-out-Call ohne Laufzeitbegrenzung hebelt Kurszuwächse mit Faktor 3,3. Sollte die Ebay-Aktie das Kurspotenzial ausschöpfen, würde der Call um über 200 Prozent zulegen.

Knock-out-Call auf Ebay

Emittent: HSBC
ISIN: DE 000 TR6 LK7 1
Laufzeit: endlos
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis variabel: 25,457 $
K.-o.-Call Kurs am 21.02.2019: 1,02 €
K.-o.-Schwelle variabel: 26,73 $
Hebel: 3,2
Aufgeld in %: 0,26
Spread absolut: 0,02 €
Stopp-Kurs Basiswert: 36,32 $







______________________________________
Bildquellen: jejim / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
19.10.2018PayPal BuyBTIG Research
28.09.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
19.10.2018PayPal BuyBTIG Research
28.09.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Asiens Börsen schließen uneinheitlich -- Jahresstart von WACKER CHEMIE belastet -- Porsche SE mit Zahlen für 2018 -- EU-Minister beraten in Sachen Brexit -- LANXESS, Autowerte im Fokus

Deutsche Post: Bangen um Porto und Gewinnpläne. Stadler Rail plant Börsengang in den nächsten Monaten. WashTec wird von schwachem Geschäft in Nordamerika gebremst. STADA legt Zahlen vor. Roche-Tochter Genentech erhält Zulassung von FDA für Tecentriq bei Lungenkrebs. Worum es im Streit zwischen Spotify und Apple wirklich geht. Nach Kursplus von über 100 Prozent: Ist die Snap-Aktie jetzt ein Kauf?
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
LEONI AG540888
Boeing Co.850471
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
EVOTEC AG566480