finanzen.net
01.07.2019 10:24
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Feste Zinsen mit der Bonität von AXA

Feste Zinsen mit der Bonität von AXA | Nachricht | finanzen.net
DekaBank-Zertifikate-Kolumne
Hussam Masri
Der AXA-Konzern gehört zu den größten Versicherungsgesellschaften und Vermögensmanagern weltweit und gilt als einer der Marktführer in Europa. Analysten bezeichnen die breite regionale Diversifikation als eine der Stärken des Versicherungsriesen. Seine rund 100 Millionen Kunden betreut AXA überwiegend in Westeuropa, Nordamerika sowie im Raum Asien/Pazifik.

Der AXA-Konzern gehört zu den größten Versicherungsgesellschaften und Vermögensmanagern weltweit und gilt als einer der Marktführer in Europa. Analysten bezeichnen die breite regionale Diversifikation als eine der Stärken des Versicherungsriesen. Seine rund 100 Millionen Kunden betreut AXA überwiegend in Westeuropa, Nordamerika sowie im Raum Asien/Pazifik. Mit einem Umsatzanteil von fast 50 Prozent im vergangenen Jahr bildet der Bereich Lebensversicherungen weiterhin die wichtigste Unternehmenssparte. Im Zuge des aktuell tiefgreifenden Konzernumbaus unter dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Buberl stärkt AXA jedoch das Engagement in der Sachversicherung. Dazu wurde im Jahr 2018 mit der XL Group für gut 15 Mrd. US-Dollar eine Branchengröße übernommen. Analysten hatten den hohen Kaufpreis teils kritisiert, begrüßen angesichts des größeren Wachstumspotenzials aber den neuen Fokus auf Sachversicherungen. Ebenfalls im vergangenen Jahr hat AXA seine US-amerikanische Lebensversicherungs- und Vermögensverwaltungs-Tochter AXA Equitable Holdings (EQH) an die Börse gebracht. Nach und nach reduzieren die Franzosen nun ihre Anteile. Anfang Juni wurde ein Aktienpaket für 834 Mio. US-Dollar veräußert, das die Beteiligung um gut acht Prozentpunkte auf nur noch 40,1 Prozent schrumpfen ließ. Die Einnahmen dienen teilweise zur Finanzierung der XL-Übernahme.

Geplante Synergien in Höhe von 500 Mio. Euro aus der Integration der XL Group tragen währenddessen zur Umsetzung von Thomas Buberls Effizienzprogramm "Ambition 2020" bei. Unter anderem stellt der Manager darin jährliche Steigerungen des Gewinns je Aktie um drei bis sieben Prozent in Aussicht. Den nächsten ausführlichen Bericht zur aktuellen Gewinnentwicklung plant AXA am 01.08.2019 mit dem Halbjahresabschluss. Finanzvorstand Gérald Harlin hat eine komprimierte Übersicht zum Umsatz im ersten Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Hier zeigt sich ein zunehmendes Wachstum insbesondere in den Kernsparten Schaden- und Unfallversicherung, Krankenversicherung sowie Lebensversicherung. Konzernweit kletterten die Quartalserlöse im Vorjahresvergleich um knapp drei Prozent auf 35 Mrd. Euro.

Das AXA-Management bezeichnet die Konzernbilanz als stark und verweist auf den mittlerweile stabilen Ausblick seitens der drei großen Ratingagenturen S&P, Fitch sowie Moody's. Die drei Häuser vergeben für AXA jeweils die vierthöchste Stufe ihrer Ratings, wobei Moody's seinen Ausblick erst kürzlich im April von negativ auf stabil angehoben hat.* Eine in Euro begebene Unternehmensanleihe von AXA mit knapp neunjähriger Laufzeit bis Mitte Mai 2028 bietet aktuell eine Rendite in Höhe von 0,27 Prozent p.a. (Stand 21.06.2019).

Zehn Zinszahlungen zu konstanten 1,00 Prozent p.a.

Die DekaBank 1,00 % AXA bonitätsabhängige Schuldverschreibung 07/2029 (WKN DK0UQN) zahlt den Festzins jeweils gegen Mitte Juli der Jahre 2020 bis 2029 und sieht zur Fälligkeit am 11.07.2029 die Rückzahlung des Nennbetrags (10.000,00 Euro) vor. Dabei ist die Kursentwicklung der AXA-Aktie nicht von Bedeutung. Alle geplanten Zahlungen setzen hingegen zwingend voraus, dass bis zum 04.07.2029 kein sogenanntes Kreditereignis bei der AXA SA als Referenzschuldnerin eintritt.

Zu den möglichen Auslösern eines Kreditereignisses gehören sämtliche Formen der Insolvenz, eine Nichtzahlung oder eine Restrukturierung von Verbindlichkeiten. Sollte bei der AXA SA ein Kreditereignis festgestellt werden, drohen Verluste bis hin zum Totalverlust des investierten Nennbetrags. Der Anleger würde in einem solchen Fall keine Zinsen mehr erhalten und statt des Nennbetrags würde ein deutlich reduzierter Barausgleichsbetrag vor oder nach dem geplanten Rückzahlungstermin (11.07.2029) ermittelt werden, der auch null betragen kann. Zusätzlich zu diesem Referenzschuldnerrisiko besteht wie bei jeder Schuldverschreibung ein Emittentenrisiko. Dies bedeutet, dass insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen würden.

Die Zeichnung läuft vom 01.07.2019 bis 19.07.2019, vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung.

* Quelle: https://group.axa.com/en/investor/financial-strength-ratings, Stand: 18.06.2019

 

Die DekaBank ist das „Zertifikatehaus des Jahres“!
 
ZAward_2018_Publikum_Zertifikatehaus_1
 
Mehr Informationen: www.zertifikateawards.de

Scope ZMR AAA

Rating vom 20.08.2018, mehr Informationen unter www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen/scope-zertifikate-management-rating

Hussam Masri zeichnet als Bereichsleiter Produkt- und Marktmanagement der Deka-Gruppe für die Produktentwicklung und das Produktmanagement der Wertpapier-Publikumsfonds, Vermögensverwaltungs- und Altersvorsorgeprodukte, Zertifikate sowie die Vertriebsunterstützung verantwortlich.


Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden. Bei Fragen zu den Kosten wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater / Ihre Kundenberaterin.

Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen zu Zertifikaten sollten potenzielle Anleger den Wertpapierprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Bedingungen und eventuellen Nachträgen sowie dem aktuellen Basisinformationsblatt bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt kostenlos erhältlich ist oder unter www.deka.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden kann. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.

Heute im Fokus

DAX schließt wenig verändert -- Wall Street schließt etwas fester -- ZEW-Index erholt -- Siemens übernimmt PSE -- Brüssel erlaubt RWE/E.ON-Deal unter Auflagen -- WeWork, Zalando, Apple im Fokus

Beispielloser Rechtsstreit um Parlamentspause in London. Haniel will sich in jedem Fall von METRO verabschieden. AB InBev will Asiensparte für knapp 5 Milliarden Dollar an Börse bringen. Saudi Aramco stellt Kunden wohl auf Verzögerungen ein. Sony will Halbleitersparte trotz Druck von Investor behalten. CANCOM denkt anscheinend über Offerten möglicher Käufer nach.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
Amazon906866
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7