finanzen.net
15.04.2019 14:00
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

JPMorgan Chase & Co. – Aktie nach Zahlen auf Jahreshoch

DRUCKEN
Am Freitag hat die US-Großbank JPMorgan Zahlen vorgelegt und durchaus positiv überrascht, die Aktie legte zugleich auf ein frisches Jahreshoch zu. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Branchenkollegen in der neuen Woche schlagen werden. Am Montag legen Goldman Sachs und die Citigroup Zahlen vor, einen Tag später folgt die Bank of America. Fundamental: Die größte US-Bank JPMorgan bleibt mit einem frischen Rekordergebnis im ersten Quartal auf Erfolgskurs.

Am Freitag hat die US-Großbank JPMorgan Zahlen vorgelegt und durchaus positiv überrascht, die Aktie legte zugleich auf ein frisches Jahreshoch zu. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Branchenkollegen in der neuen Woche schlagen werden. Am Montag legen Goldman Sachs und die Citigroup Zahlen vor, einen Tag später folgt die Bank of America.

Fundamental: Die größte US-Bank JPMorgan bleibt mit einem frischen Rekordergebnis im ersten Quartal auf Erfolgskurs. Die Bank verdiente mehr als 9,0 Mrd. US-Dollar, der Überschuss konnte in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum trotz einer gestiegenen Vorsorge für Kreditausfälle um 5,0 Prozent auf 9,2 Mrd. US-Dollar gesteigert werden, wie das Geldhaus am Freitag in New York mitteilte. Sollten die anderen US-Banken und Firmen die deutlich gesunkenen Markterwartungen ebenfalls übertreffen, würde das helfen, die jüngste Aktienrally zu untermauern.

Technisch: Mit dem Kurssprung über den gleitenden Durchschnitt EMA 200 (rote Linie) bei 106,21 US-Dollar direkt an den Horizontalwiderstand von 112,60 US-Dollar dürfte bei JPMorgan zunächst die Luft etwas dünner werden. Erst, wenn es gelingen sollte, die Verlaufshochs aus November letzten Jahres bei 112,60 US-Dollar zu überwinden, kann tatsächlich weiteres Aufwärtspotenzial freigesetzt werden. Der Kurssprung vom Freitag ist zwar eine beeindruckende Fortsetzung der Erholungsbewegung seit Ende Dezember, allerdings dürfte diese nicht ohne Rücksetzer in gewohnter Form weiterlaufen. Trotzdem kann sich ein Long-Investment unter bestimmten Voraussetzungen durchaus noch lohnen.

Kaufsignal abwarten

Für einen erfolgreichen Test der Jahreshochs aus 2018 bei 119,33 US-Dollar müsste das Wertpapier der US-Großbank JPMorgan mindestens über das Niveau von 112,60 US-Dollar zulegen. Nur dann steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen weiteren Lauf in Richtung 116,50, darüber sogar an die Jahreshochs aus 2018 bei 119,33 US-Dollar merklich an und kann für den Aufbau eines Long-Investments herangezogen werden.

Zunächst einmal ist jedoch eine volatile Seitwärtsbewegung in der Karwoche zu erwarten, die sich zwischen den Marken von grob 108,00 und 111,85 US-Dollar abspielen dürfte. Sollte JPMorgan hingegen unter das Niveau von glatt 106,00 US-Dollar abrutschen, bestünde die Möglichkeit eines baldigen Tests der Marke von 102,00 US-Dollar. Aber selbst dieses Szenario wäre noch im Rahmen der diesjährigen mittleren Handelsspanne einzuordnen. Kursabgaben unter das runde Niveau von 100,00 US-Dollar nähren hingegen die Annahme auf einen Rückläufer in Richtung 98,09 US-Dollar.

  • Widerstände: 111,85; 112,60; 113,35; 114,95; 115,78; 116,81US-Dollar
  • Unterstützungen: 110,00; 108,88; 108,40; 106,73; 106,21; 104,18 US-Dollar

 

JPMorgan in US-Dollar im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 22.02.2018 – 15.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US46625H1005

JPMorgan in US-Dollar im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 18.03.2013 – 15.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0378331005

Investmentmöglichkeiten

Call Optionsschein auf JPMORGAN für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Abstand zum Basispreis in Prozent
JPMorgan HX7R71 2,13 90,00 4,62 19,10
JPMorgan HX74ES 0,88 110,00 11,18 1,12
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.04.2019; 12:59 Uhr

Put Optionsschein auf JPMORGAN für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Abstand zum Basispreis in Prozent
JPMorgan HX4MXU 1,08 120,00 9,11 7,87
JPMorgan HX8L3Y 0,52 100,00 18,92 10,12
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.04.2019; 13:02 Uhr

Weitere Produkte auf JPMorgan Chase & Co. und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

NEU: Holen Sie sich einen Großteil Ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag JPMorgan Chase & Co. – Aktie nach Zahlen auf Jahreshoch erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
TwitterA1W6XZ
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100