finanzen.net
12.09.2018 17:12
Bewerten
(0)

Nasdaq-100 – Die 7.400-Punkte-Marke hat gehalten

DRUCKEN
Der Nasdaq-100® Index sollte sich zuletzt erholen und in Richung der Widerstände bei 7.490 und 7.510 Punkten zurücksetzen. Das traf zu. Gestern bestätigte der Index einmal mehr die Unterstützung bei 7.400 Punkten und drehte dynamisch gen Norden ab. Die benannten Widerstände haben aber weiter Bestand. Wichtig wäre es nun aus Sicht der Käufer, die gestrige Erholung dynamisch fortzusetzen. Zum einen sollte dabei die wichtige Marke von 7.

Der Nasdaq-100® Index sollte sich zuletzt erholen und in Richung der Widerstände bei 7.490 und 7.510 Punkten zurücksetzen. Das traf zu. Gestern bestätigte der Index einmal mehr die Unterstützung bei 7.400 Punkten und drehte dynamisch gen Norden ab. Die benannten Widerstände haben aber weiter Bestand.

Wichtig wäre es nun aus Sicht der Käufer, die gestrige Erholung dynamisch fortzusetzen. Zum einen sollte dabei die wichtige Marke von 7.511 Punkten zurückerobert werden, zum anderen auch das Hoch bei 7.532 Punkten. In diesem Fall hätte der Index wieder gute Chancen, das Allzeithoch bei 7.691 Punkten anzusteuern.

Neue Tiefs unter 7.400 Punkten würden dagegen zumindest einen Umweg über den EMA50 bei 7.385 Punkten wahrscheinlich machen. Fällt der Index auch unter diesen gleitenden Durchschnitt, würde die Konsolidierung in die Verlängerung gehen. Dabei käme das Kursniveau bei 7.310 Punkten als wichtiges Supportlevel wieder ins Spiel. Unterhalb dieser Marke würde sich das Chartbild des Nasdaq-100® deutlich eintrüben.

Im Fokus steht heute die Apple-Aktie. Das Schwergewicht im Index wird am Abend neue Produkte präsentieren. In der Vergangenheit reagierte der Titel nach der Keynote oftmals negativ. Sollte sich dieses Muster auch heute wiederholen, dürfte es schwer werden mit einer direkten Trendfortsetzung im Nasdaq-100®.

Nasdaq-100® in Punkten im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 04.06.2018 – 12.09.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Nasdaq-100® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.09.2013 – 12.09.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HW9UY7  10,38 6.301 6,24 28.09.2018
NASDAQ-100® Index HX1XDT  6,77 6.720 9,57 28.09.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.09.2018; 15:24 Uhr

Turbo Bear auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HX3224  8,48 8.480 7,75 28.09.2018
NASDAQ-100® Index HX21AN  3,14 7.860 20,67 28.09.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.09.2018; 15:26 Uhr
 Weitere Produkte auf den NASDAQ-100® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de
Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Nasdaq-100 – Die 7.400-Punkte-Marke hat gehalten erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Heute im Fokus

DAX schließt trotz Unsicherheiten im Plus -- Dow kaum verändert - US-Techs grün -- EU und GB einigen sich auf Brexitvertrag -- Bayer verdient mehr -- thyssenkrupp, Nordex, Uniper, innogy im Fokus

GERRY WEBER meldet Umsatz- und Gewinnwarnung. Top-3-Investmentbanken brauchen möglicherweise 11 Milliarden Euro Kapital. Home Depot hebt Jahresprognose abermals an. HelloFresh will kommendes Jahr Gewinnschwelle knacken. JENOPTIK hebt Jahresprognose für Umsatz an. GE reduziert Beteiligung an Baker Hughes. Haushaltsstreit mit Rom: Italien riskiert Eskalation mit EU.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
EVOTEC AG566480
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Wirecard AG747206
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403