finanzen.net
22.01.2020 15:59
Werbemitteilung unseres Partners

Nasdaq-100 – Es ist fast geschafft!

Der Nasdaq-100® Index zeigte sich gestern angesichts der Konsolidierungstendenzen am breiten US-Markt relativ robust, markierte temporär sogar ein neues Allzeithoch bei 9.187 Punkten, pendelte im Anschluss aber nur seitwärts. Das Ziel bei 9.200 Punkten bleibt selbstverständlich bestehen und könnte heute erreicht werden. Auch gilt weiterhin: Immer öfter liest man inzwischen über fünfstellige Ziele für den Nasdaq-100®.

Der Nasdaq-100® Index zeigte sich gestern angesichts der Konsolidierungstendenzen am breiten US-Markt relativ robust, markierte temporär sogar ein neues Allzeithoch bei 9.187 Punkten, pendelte im Anschluss aber nur seitwärts.

Das Ziel bei 9.200 Punkten bleibt selbstverständlich bestehen und könnte heute erreicht werden. Auch gilt weiterhin: Immer öfter liest man inzwischen über fünfstellige Ziele für den Nasdaq-100®. Unter Sentimentaspekten kann man daher nur zur Vorsicht raten. Zumindest Absicherungen sollten Anleger weiter eng nachziehen.

Oberhalb der Marke von 9.080 Punkten ist die Aufwärtsbewegung im Index ungefährdet. Dieses Kurslevel stellte ein kleineres Ausbruchslevel in der Vorwoche dar. Fällt der Index darunter, wären 9.025 und 8.951 Punkte als Abwärtsziele erreichbar. Alleine ein „normaler“ Rücklauf an den beliebten EMA50 würde aktuell bereits einen Kursrutsch von mehr als 500 Punkten bedeuten. Dessen sollten sich Trader bewusst sein. Die potenzielle Fallhöhe ist folglich enorm.

Nasdaq-100® in Punkten im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 27.11.2019 – 16.01.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Nasdaq-100® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.01.2015 – 16.01.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HZ553J 19,19 7.100 4,33 31.03.2020
NASDAQ-100® Index HZ52GG 16,04 7.450 5,18 31.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.01.2020; 14:46 Uhr

Turbo Bear auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HZ53ZT
4,36 9.700 19,14 31.03.2020
NASDAQ-100® Index HZ5RQG
9,94 10.320 8,38 31.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.01.2020; 14:48 Uhr

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Nasdaq-100 – Es ist fast geschafft! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- US-Handel ruht feiertagsbedingt -- Varta überzeugt mit Zahlen -- Buffetts Berkshire Hathaway mit weniger Apple-Aktien in Q4 -- Tesla, Bayer, BASF, Wirecard, T-Mobile im Fokus

thyssenkrupp will mit Carlyle, Blackstone & Co. über Verkauf der Aufzüge verhandeln. Axel Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung. Unitymedia verschwindet - Vodafone baut Gigabit-Anschlüsse weiter aus. LEONI-Aktie schießt zweistellig hoch - Bank Quirin empfiehlt Kauf. Alstom-Aktie steigt: Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft bestätigt.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001
Apple Inc.865985