finanzen.net
10.12.2019 15:54
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Nasdaq-100 – Schnelles Comeback oder längere Pause?

Der Nasdaq-100® Index fing sich nach schwachem Beginn in der Vorwoche im Bereich einer wichtigen inneren Trendlinie und erholte sich an den Folgetagen wieder deutlich. Dabei riss der Index zwei Gaps im Chart. Gestern markierten die Technologietitel zunächst weitere Erholungshochs, fielen im Anschluss aber wieder deutlich zurück. Die Konsolidierung könnte sich im heutigen Handel durchaus ausdehnen.

Der Nasdaq-100® Index fing sich nach schwachem Beginn in der Vorwoche im Bereich einer wichtigen inneren Trendlinie und erholte sich an den Folgetagen wieder deutlich. Dabei riss der Index zwei Gaps im Chart. Gestern markierten die Technologietitel zunächst weitere Erholungshochs, fielen im Anschluss aber wieder deutlich zurück.

Die Konsolidierung könnte sich im heutigen Handel durchaus ausdehnen. Dabei könnten die Kurslücken im Chart wie Magnete wirken und den Index nach unten ziehen. Zumindest ein Schließen des ersten Gaps bei 8.321 Punkten erscheint möglich. Dort kann man den Index auf kurzfristige Stabilisierungstendenzen untersuchen. Bleiben diese aus, lässt sich ein zweites Ziel bei 8.258 Punkten nennen. Dort wäre der Chart vollständig bereinigt. Größere Verkaufssignale treten Stand jetzt aber erst auf, wenn der Index die Unterstützung um 8.150 Punkte unterschreitet. Dort wird in Kürze auch der EMA50 auftreffen.

Auf der Oberseite bleibt das Allzeithoch bei 8.445 Punkten das Maß der Dinge. Wird dieses überschritten, wäre die Konsolidierung bereits wieder beendet. Der mittelfristige Aufwärtstrend seit Oktober geht dann in die Verlängerung.

Nasdaq-100® in Punkten im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 27.09.2019 – 09.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Nasdaq-100® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.12.2014 – 09.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HZ553J 11,67 7.100 6,47 31.03.2020
NASDAQ-100® Index HZ52GG 8,53 7.450 8,82 31.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.12.2019; 15:16 Uhr

Turbo Bear auf NASDAQ-100® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
NASDAQ-100® Index HZ53ZT
11,85 9.700 6,38 31.03.2020
NASDAQ-100® Index HZ52JC
6,94 9,.150 10,90 31.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.12.2019; 15:18 Uhr

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Nasdaq-100 – Schnelles Comeback oder längere Pause? erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Heute im Fokus

DAX startet schwächer -- Asiens Börsen in Rot -- Heidelberger Druck mit Umsatz- und Gewinnwarnung -- HUGO BOSS verbucht mehr Umsatz als erwartet -- Wacker Neuson mit erneuter Gewinnwarnung

Höhere Ticketpreise stimmen easyJet zuversichtlicher. METRO-Großaktionäre Meridian und Beisheim stocken Beteiligung auf. DIC Asset startet Kapitalerhöhung. UBS senkt Renditeziel für 2020 bis 2022. Tesla: Elon Musk kündigt neues Feature an. Amazon knackt bei Prime-Kunden offenbar neuen Rekord. Japan lässt Geldpolitik unverändert.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
XiaomiA2JNY1
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6
OrstedA0NBLH
Plug Power Inc.A1JA81