finanzen.net
16.04.2019 08:22
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick: DAX über 12.000 Punkte. K+S, Rocket Internet und Netflix im Fokus!

DRUCKEN
Die Aktienmärkte gingen mehrheitlich fester in die neue Handelswoche. Dabei gelang dem DAX der Anstieg über die Marke von 12.000 Punkten. Unterstützung fand der Markt unter anderem durch gute Unternehmenszahlen aus den USA. Von Euphorie ist jedoch keine Spur. Nach dem Sprint um 13,7 Prozent seit Jahresbeginn warten viele Investoren noch auf weitere Unternehmenszahlen zum ersten Quartal ab. So schloss der DAX® bei 12.016 Punkten und der EuroStoxx®50 bei  3.

Die Aktienmärkte gingen mehrheitlich fester in die neue Handelswoche. Dabei gelang dem DAX der Anstieg über die Marke von 12.000 Punkten. Unterstützung fand der Markt unter anderem durch gute Unternehmenszahlen aus den USA. Von Euphorie ist jedoch keine Spur. Nach dem Sprint um 13,7 Prozent seit Jahresbeginn warten viele Investoren noch auf weitere Unternehmenszahlen zum ersten Quartal ab. So schloss der DAX® bei 12.016 Punkten und der EuroStoxx®50 bei  3.450 Punkten. Ausreißer nach oben waren unter anderem der Index für kleine und mittelgroße Unternehmen Scale® und der Maschinenbausektor. Die US-Indizes starteten derweil etwas leichter in den heutigen Handel.

Am Anleihemarkt bewegte sich derweil wenig. Die Rendite für langfristige deutsche Bundesanleihen stagnierte bei 0,06 Prozent. Die Edelmetalle stabilisierten sich heute auf dem Niveau von Freitag und  die Ölpreisrally legte nach der starken Vorwoche eine Pause ein.

Unternehmen im Fokus

Carl-Zeiss Meditec überraschte die Marktteilnehmer mit starken Zahlen und der Anhebung des Margenausblicks. Citigroup und Goldman Sachs übertrafen im ersten Quartal die Erwartungen der Marktteilnehmer und trieben die Aktien im Bankensektor nach oben. Die Deutsche Lufthansa profitierte von einer Heraufstufung der Bonität. Daimler sieht sich mit einem neuen Abgasskandal konfrontiert. Die Aktie gibt daraufhin leicht nach. K+S stieg auf den höchsten Stand seit Oktober 2018. Steht nun eine nachhaltige Wende bevor? Juventus Turin schloss auf einem neuen Allzeithoch. Rocket Internet legte nach dem fulminanten Börsengang des afrikanischen Online-Händlers Jumia kräftig zu. Rocket Internet hält 20,6 Prozent an Jumia. ThyssenKrupp bekam durch positive Analystenkommentare Auftrieb. Am Freitag zählten die Telekomanbieter Freenet, Telefonica Deutschland und United Internet noch zu den größten Verlierern. Heute zeigten alle einen starken Rebound. Hoch im Kurs standen zudem erneut Maschinenbau-Aktien. So schraubte sich der Solactive® Deutscher Maschinenbau  Total Return Index heute rund 1,1 Prozent nach oben und schnitt damit deutlich besser als viele andere Aktienbarometer.

Morgen kommen IBM, Johnson & Johnson, L’Oreal und Netflix Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Zudem findet in Shanghai die Automobilmesse. Themenschwerpunkt ist einmal mehr das Elektroauto.

Wichtige Termine

  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland
  • USA – Industrieproduktion, März

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.200/12.480 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.640/11.730/11.840/12.000 Punkte

Der DAX® pendelte im Tagesverlauf um die Marke von 12.000 Punkten und schloss knapp über der Marke. Solange diese Marke jedoch nicht signifikant überwunden ist muss mit Rücksetzern bis zur Unterkante der Range 11.840 Punkte gerechnet werden. Gelingt der Ausbruch besteht die Chance auf eine Erholung bis 12.200 und im weiteren Verlauf bis 12.480 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 20.02.2019 – 15.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.04.2014 – 15.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in  Punkten Bonuslevel/Cap in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX3WKE 489,65 9.400 50.000 20.09.2019
DAX® HX52DJ 545,22 10.000 58.000 20.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.04.2019; 17:40 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick: DAX über 12.000 Punkte. K+S, Rocket Internet und Netflix im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzern-Konzept -- Wollten Deutsche-Bank-Mitarbeiter Trump-Transaktionen melden?

Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein. thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzern-Konzept. OPEC will zusammen mit Verbündeten Ölreserven verringern. Grand City Properties bleibt auf Wachstumskurs. T-Mobile US und Sprint sind wohl zu weiteren Zugeständnissen bereit. Daimler dementiert Bericht über drohende Rückrufe in Dieselaffäre. Lufthansa-Großaktionär Lansdowne Partners stockt auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100