finanzen.net
31.03.2020 17:47
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 01.04.: DAX nähert sich 10.000 Punkten! Öl im Blickpunkt.

Folgen
Nach den Zugewinnen der zurückliegenden Tage legten die meisten Aktienbarometer heute eine Pause ein. Mit einem Kursplus von 1,4 Prozent auf 9.930 Punkte demonstrierte der DAX® gar relative Stärke gegenüber Dow® und EuroStoxx®50. Das Tageshoch lag allerdings rund 200 Punkte höher. Die Investoren sind also weiterhin nervös. Die Unsicherheit dürfte in den kommenden Tagen anhalten.
Werbung

Nach den Zugewinnen der zurückliegenden Tage legten die meisten Aktienbarometer heute eine Pause ein. Mit einem Kursplus von 1,4 Prozent auf 9.930 Punkte demonstrierte der DAX® gar relative Stärke gegenüber Dow® und EuroStoxx®50. Das Tageshoch lag allerdings rund 200 Punkte höher. Die Investoren sind also weiterhin nervös. Die Unsicherheit dürfte in den kommenden Tagen anhalten. Heute endet das erste Geschäftsquartal für einen großen Teil der Unternehmen. In rund zwei Wochen startet die Berichtssaison. Spätestens dann wird es einen Einblick in die aktuelle Lage der Unternehmen geben.

Am Anleihemarkt bewegten sich die Renditen kaum von der Stelle. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen sank auf minus 0,47 Prozent. Die Edelmetalle notierten ebenfalls kaum verändert. Der Goldpreis konnte die Marke von 1.600 US-Dollar pro Feinunze verteidigen und Öl schwächelt weiter. Heute endet die von der OPEC+ beschlossenen Förderkürzung. Aktuell drückt vor allem Saudi Arabien durch steigende Ölförderung und die zuletzt stark gesunkene Nachfrage auf den Preis. Eine Trendwende ist hier noch nicht in Sicht.

Unternehmen im Fokus

Airbus-Aktie sank zurück unter EUR 60. BayWa wird am2. April die Aktie von Adler Real Estate im SDAX ersetzen. Hintergrund ist die Übernahme von Adler Real Estate durch Ado Properties. Die Ratingagentur S&P hat Continental auf BBB abgestuft. Dennoch kann die Aktie des Automobilbauers – wie der gesamte Sektor – heute etwas zulegen. Die Deutsche Lufthansa verlor heute erneut deutlich und nimmt nun Kurs auf die Marke von EUR 8. Drägerwerk hat in den USA einen Großauftrag für die Lieferung von Atemschutzmasken bekommen. Nach dem jüngsten Höhenflug nahmen zahlreiche Anleger heute Gewinne mit und drückten das Papier über sechs Prozent nach unten. HelloFresh präsentierte überraschend gute Zahlen. Die Aktie stieg daraufhin zweistellig auf ein neues Allzeithoch.  Hugo Boss profitierte von positiven Analystenkommentaren. ProSiebenSat.1 zeigte heute einen starken Rebound nach den Verlusten der vergangenen Tage. Mediaset erhöhte den Anteil an dem deutschen Medienkonzern auf über 20 Prozent. Qiagen erhält Notfallzulassung für ein Corona-Testkit in den USA. Das deutsche Medizintechnikunternehmen ist aktuell Ziel einer Übernahme durch Thermo Fisher.

Morgen werden Daten zum USA-Autoabsatz veröffentlicht. Damit dürften einmal mehr die Autobauer BMW, Daimler und VW im Fokus vieler Investoren stehen.

Wichtige Termine

  • Japan – Tankan-Bericht, Q1
  • China – Caixin PMI Industrie für China, März
  • Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, März
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, März
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, März
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, März

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 10.060/10.285 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.780/9.120/9.450/9.600 Punkte

Der DAX® knackte die Widerstandsmarke bei 9.780 Punkten und verbesserte sich bis Handelsschluss auf über 9.900 Punkte. Die nächste Hürde liegt bei 10.060 Punkten. Auf der Unterseite findet der Index weiterhin zwischen 9.450 und 9.600 Punkten eine starke Unterstützung. Die Bären dürften frühestens unterhalb dieser Zone das Ruder übernehmen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 16.03.2020 – 31.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.04.2013 – 31.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Discount Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ7Y2S 3,74* 8.500 9.000 16.06.2020
DAX® HZ0A0Q 3,33* 9.200 9.700 16.06.2020

*max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.03.2020; 17:42 Uhr

Discount Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ7Y2Z 2,05* 9.900 9.400 16.06.2020
DAX® HZ7Y35 2,37* 10.200 9.700 16.06.2020

*max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.03.2020; 17:44 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose „Cashbuzz“ App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 01.04.: DAX nähert sich 10.000 Punkten! Öl im Blickpunkt. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins lange Wochenende -- TOTAL erwartet Einnahmeausfälle von 12 Milliarden Dollar -BaFin prüft Aktienkäufe von Wirecard-CEO -- JDE-Börsengang erforlgreich -- VW, Lufthansa, TUI im Fokus

Total erwartet hohe Einnahmeausfälle. Richterin lässt Klage gegen Deutsche Bank und andere im Devisenskandal zu. BASF begibt Anleihen über 2 Milliarden Euro. Twitter versieht weiteren Trump-Tweet mit Warnhinweis. VW und Ford vertiefen globale Zusammenarbeit. Airbus-Aktie: S&P senkt Airbus-Rating auf A von A+; Ausblick negativ. HELLA im Fokus: Hoffen auf den Elektro-Boom.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L