finanzen.net
30.06.2020 20:35
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 01.07.: DAX mit Schlussspurt. Autoaktien im Blickpunkt!

Folgen
Der DAX® pendelte heute in einer Range zwischen 12.180 und 12.300 Punkten. Erst zum Handelsschluss gab es etwas Zug nach oben. Dem Index fehlen analog zu den übrigen Märkten derzeit nachhaltige Impulse. Heute schließt für viele Unternehmen das zweite Geschäftsquartal 2020. Bis zum Start der Berichtssaison vergehen noch rund zwei Wochen. Bis dahin dürften sich einige Unternehmen jedoch mit vorläufigen Zahlen melden.
Werbung

Der DAX® pendelte heute in einer Range zwischen 12.180 und 12.300 Punkten. Erst zum Handelsschluss gab es etwas Zug nach oben. Dem Index fehlen analog zu den übrigen Märkten derzeit nachhaltige Impulse. Heute schließt für viele Unternehmen das zweite Geschäftsquartal 2020. Bis zum Start der Berichtssaison vergehen noch rund zwei Wochen. Bis dahin dürften sich einige Unternehmen jedoch mit vorläufigen Zahlen melden. Positive wie auch negative Überraschungen sind möglich und könnten die Märkte entsprechend bewegen. Morgen richten sich die Blicke der Anleger jedoch in erster Linie auf den chinesischen Einkaufsmanagerindex und den US-Arbeitsmarktbericht.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte ab 500 Euro Ordervolumen bei GRATISBROKER dauerhaft ohne Ordergebühren! Mehr erfahren

Am Anleihemarkt blieb es heute ruhig. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen lag weiterhin im Bereich von -0,47 Prozent. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere notierte bei 0,68 Prozent. Edelmetalle standen heute erneut hoch im Kurs. Der Goldpreis erreichte die Marke von 1.780 US-Dollar pro Feinunze. Der Silberpreis hat das Level von 18 US-Dollar überschritten.

Unternehmen im Fokus

Daimler will in der Lkw-Sparte verstärkt in die Entwicklung von Brennstoffzellen-Antriebe investieren. Der Ausbau der Wasserstofftechnologien erhielt in jüngster Zeit zahlreiche Impulse. Sowohl die Bundesregierung als auch die EU wollen Milliarden in den Entwicklung von grünem Wasserstoff investieren. Die Deutsche Post und Deutsche Wohnen wurden heute durch positive Analystenkommentare beflügelt. Halbleiterhersteller wie Aixtron, Infineon und Siltronic bekamen von den US-Konkurrenten Micron und Nvidia Unterstützung. ThyssenKrupp konnte sich heute vom gestrigen Tief deutlich lösen. Solange jedoch die Hürde bei EUR  7 nicht überschritten ist, ist Vorsicht geboten. Der Batteriehersteller Varta erhält eine Förderung von rund 300 Millionen Euro für die Entwicklung von Batteriezellentechnologie. VW beendet die Kurzarbeit in Deutschland. Die Aktie zeigte keine große Reaktion. Vielmehr steckt das Papier weiterhin an der oberen Grenze des Seitwärtstrends fest. Oberhalb von EUR 140 besteht die Chance auf eine Erholungswelle.

In den USA überquerte die Tesla-Aktie wieder die 1.000 US-Dollar-Marke.

Wichtige Termine

  • Japan – Tankan-Bericht
  • China – Caixin PMI Industrie für China, Juni
  • Deutschland – Einzelhandelsumsatz
  • Deutschland – Arbeitsmarktdaten für Juni
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, Juni
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex, Industrie

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.350/12.430/12.600/12.740 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.630/11.800/12.060/12.200 Punkte

Dank eines Schlusssprints gelang dem DAX® am Ende noch ein stattliches Plus. Allerdings war auch heute die Widerstandsmarke von 12.350 Punkten nicht zu überwinden. Damit blieb der Index zunächst in der Seitwärtsrange von 12.200 und 12.350 Punkten. Handlungsbedarf besteht für Anleger frühestens bei Ausbruch aus dem Seitwärtstrend. Auf der Oberseite besteht die Chance auf eine Erholung bis 12.430/12.600 Punkte. Auf der Unterseite müsste mit einer Konsolidierung bis 12.000 Punkte gerechnet werden.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 16.06.2020 – 30.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.07.2013 – 30.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ22MM 7,41 10.400 14.900 17.09.2020
DAX® HZ22NB 5,30 10.600 14.000 17.09.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.06.2020; 17:39 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 01.07.: DAX mit Schlussspurt. Autoaktien im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt weit im Plus -- Dow fester -- HeidelbergCement muss Milliarden abschreiben -- Buffett will Erdgas-Geschäfte von Dominion Energy kaufen -- MTU, Wirecard, Gerresheimer im Fokus

US-Technologie-Schwergewichte auf Rekordhöhen. Talanx-Aktionär will anscheinend Anteilspaket auf den Markt werfen. Deutsche Bank: Sparziele trotz Corona-Auszeit nicht in Gefahr - Weniger Stellen weg als geplant? JPMorgan hebt Ziel für Spotify kräftig an. VW legt weitere Planung für Werk Emden fest. Commerzbank: CEO Zielke bietet seinen Rücktritt an - Aufsichtsratschef Schmittmann will Mandat niederlegen. Erste Staats-Milliarde bei Lufthansa eingetroffen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Plug Power Inc.A1JA81
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750