13.01.2021 17:41
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 14.01.: DAX fester. Bayer und RWE im Fokus!

Folgen
An den Aktienmärkten hielten sich die Anleger mehrheitlich mit größeren Engagements zurück. Der Blick auf die Corona-Infektionszahlen dämpfte die Stimmung. Gute Produktionszahlen aus der Industrie in der Eurozone animierten nur selektiv zum Kauf. So pendelte der DAX® heute weitgehend unterhalb der 14.000 Punktemarke. Nach dem deutlichen Renditeanstieg in den zurückliegenden Tagen drehten die Anleihen in den Konsolidierungskurs.
Werbung

An den Aktienmärkten hielten sich die Anleger mehrheitlich mit größeren Engagements zurück. Der Blick auf die Corona-Infektionszahlen dämpfte die Stimmung. Gute Produktionszahlen aus der Industrie in der Eurozone animierten nur selektiv zum Kauf. So pendelte der DAX® heute weitgehend unterhalb der 14.000 Punktemarke.

Nach dem deutlichen Renditeanstieg in den zurückliegenden Tagen drehten die Anleihen in den Konsolidierungskurs. Die Anleihenkurse legten mehrheitlich etwas zu und die Renditen gaben entsprechend etwas nach. So sank die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,52 Prozent. Bei den Edelmetallen waren die Investoren weiterhin zaghaft unterwegs. Der Goldpreis stagnierte bei 1.860 US-Dollar pro Feinunze und Silber bei 25,50 US-Dollar. Nach einer späten Rally gestern Abend drehte der Ölpreis heute wieder leicht nach Süden. Der Trend ist dennoch aufwärtsgerichtet.

Unternehmen im Fokus

Bayer hat heute zum Medientag „Transforming Healthcare. Transforming Bayer“ geladen. Darin erklärte Pharma-Vorstand Stefan Oelrich, dass Bayer längst mehr sei als die Blockbustermedikamente Eylea und Xeralto, und die Investoren diesen Sektor unterschätzten. Die Aktie legte heute kräftig zu. Bis März will Oelrich einen Plan vorlegen, wie die sich Bayer künftig im Pharmabereich positionieren will. Nach dem starken Jahr 2020 zeigt sich die Deutsche Post auch für 2021 optimistisch. Die Aktie stieg daraufhin in den Bereich des Rekordhochs. RWE profitierte von positiven Analystenkommentaren. Gefragt waren zudem Immoblilienaktien wie Deutsche Wohnen und Vonovia sowie Wasserstoffaktien – abzulesen am Global Hydrogen Index. KKR verkauft ihren Anteil am Medienkonzern ProSiebenSat.1. Die Aktie gab daraufhin über sechs Prozent nach.

Hella und Südzucker legen morgen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal vor. Diese Woche findet die vielbeachtete Consumer Electronics Show statt.

Wichtige Termine

  • China – Außenhandel
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 14.000/14.100/14.430 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.780/13.840/13.900 Punkte

Das charttechnische Bild beim DAX® bleibt kaum verändert. Auf der Oberseite bremst die Widerstandsmarke von 14.000 Punkten aktuell die Bemühungen der Bullen. Unterstützung findet das Aktienbarometer derweil zwischen 13.840 und 13.900 Punkten.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 23.12.2020– 13.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 14.01.2014– 13.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 14.01.: DAX fester. Bayer und RWE im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln