13.01.2022 18:48
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 14.01.: DAX stagniert. Autobauer, ThyssenKrupp und Zalando im Fokus!

Tagesausblick für 14.01.: DAX stagniert. Autobauer, ThyssenKrupp und Zalando im Fokus! | Nachricht | finanzen.net
onemarkets Blog
Folgen
Die  Aktienmärkte bewegten sich heute mehrheitlich in einer engen Range um den gestrigen Schlusskurs. Signifikante Impulse blieben aus. Am Montag sind die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Viele Anleger werden sich morgen also möglicherweise weiter zurückhalten. Morgen fällt der Startschuss für die Berichtssaison. Nächste Woche kommt sie zunehmend in Fahrt und könnte den Märkte neue Impulse geben. Neu:
Werbung

Die  Aktienmärkte bewegten sich heute mehrheitlich in einer engen Range um den gestrigen Schlusskurs. Signifikante Impulse blieben aus. Am Montag sind die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Viele Anleger werden sich morgen also möglicherweise weiter zurückhalten. Morgen fällt der Startschuss für die Berichtssaison. Nächste Woche kommt sie zunehmend in Fahrt und könnte den Märkte neue Impulse geben.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unseren Partnern zu Top-Konditionen! Mehr erfahren   

Die Renditen europäischer und amerikanischer Staatspapiere gaben heute erneut etwas nach. Die in dieser Woche veröffentlichten Inflationszahlen wurden also inzwischen verdaut. Neue Impulse für die Edelmetalle leiteten Investoren daraus jedoch noch nicht ab. So stagnierten die Notierungen von Gold und Silber auf ihren jeweiligen Vortageslevels. Ein vergleichbares Bild zeigte sich am Ölmarkt. Nach der Aufwärtsbewegung in den zurückliegenden beiden Handelstagen konsolidierte der Ölpreis heute leicht.

Unternehmen im Fokus

Autowerte wie BMW, Daimler und VW sowie Internetdienstleister wie Zalando standen heute auf dem Einkaufszettel der Anleger. HeidelbergCement und Infineon profitierten von positiven Analystenkommentaren. Freenet kündigte ein umfangreiches Aktienrückkaufprogramm an. ThyssenKrupp erwartet für das Wasserstoffgeschäft ein kräftiges Wachstum

Zu den stärksten Themen- und Strategiepapieren zählten heute der Global Green Technologies Index, der Solactive European Mergers & Acquisitions Index sowie der Stoxx® Europe 600 Automobil & Parts Index.

Wichtige Termine

  • Frankreich – Verbraucherpreise, Dezember endgültig
  • USA – Einzelhandelsumsatz, Dezember
  • USA – Einfuhrpreise, Dezember
  • USA – Industrieproduktion, Dezember

      Chart: DAX®

      Widerstandsmarken: 16.090/16.245 Punkte

      Unterstützungsmarken: 15.600/15.725/15.850/15.960/16.000 Punkte

      Der DAX® bewegte sich heute größtenteils zwischen 15.950 und 16.050 Punkten. Den Schwächeanfall am Nachmittag konterteten die Bullen in der letzten halben Stunde vor Handelsschluss. Neue Kaufimpulse gibt es allerdings erst oberhalb von 16.090 Punkten. Bis dahin droht eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung und das Risiko weiterer Rücksetzer bis 15.850 Punkte.

      DAX®in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

      Betrachtungszeitraum: 18.10.2021– 13.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

      Betrachtungszeitraum: 13.01.2015– 12.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX®

      Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (obere Kursgrenze)in Pkt. Finaler Bewertungstag
      DAX® HB1SB5 0,31* 16.400 16.500 15.02.2022
      DAX® HB1LA5 0,55* 16.100 16.200 15.02.2022
      * max. Rückzahlungsbetrag 1 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.01.2022; 17:59 Uhr

      Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX®

      Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. Finaler Bewertungstag
      DAX® HB1L46 0,30* 15.800 15.700 15.02.2022
      DAX® HB1L4D 0,49* 16.150 16.050 15.02.2022
      *max. Rückzahlungsbetrag 1 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.01.2022 17:59 Uhr

      Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

      NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

      Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

      Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

      Funktionsweisen der HVB Produkte

      Der Beitrag Tagesausblick für 14.01.: DAX stagniert. Autobauer, ThyssenKrupp und Zalando im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

      Autor: Richard Pfadenhauer

      Werbung

      Heute im Fokus

      US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

      Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.
      Werbung
      Werbung
      Werbung
      Börse Stuttgart Anlegerclub

      Umfrage

      Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

      finanzen.net zero
      finanzen.net zero

      Oskar

      ETF-Sparplan

      Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
      Zur klassischen Ansicht wechseln