20.04.2021 18:30
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 21.04.: Gewinnmitnahmen drücken DAX! Bilanzdaten weiterhin im Fokus!

Tagesausblick für 21.04.: Gewinnmitnahmen drücken DAX! Bilanzdaten weiterhin im Fokus! | Nachricht | finanzen.net
onemarkets Blog
Folgen
Es hat sich bereits angedeutet. Der Rücksetzer bei DAX® & Co. Viele Investoren nahmen heute die mehrheitlich guten Geschäftszahlen der Unternehmen zum Anlass, Gewinne mitzunehmen. Wie bereits häufig an dieser Stelle beschrieben, steckt in den aktuellen Notierung bereits viel Fantasie. Der DAX® legte seit Jahresbeginn bereits über 12 Prozent zu. Einige Branchen gar noch mehr. Die Konsolidierung könnte sich in den kommenden Tagen fortsetzen.
Werbung

Es hat sich bereits angedeutet. Der Rücksetzer bei DAX® & Co. Viele Investoren nahmen heute die mehrheitlich guten Geschäftszahlen der Unternehmen zum Anlass, Gewinne mitzunehmen. Wie bereits häufig an dieser Stelle beschrieben, steckt in den aktuellen Notierung bereits viel Fantasie. Der DAX® legte seit Jahresbeginn bereits über 12 Prozent zu. Einige Branchen gar noch mehr. Die Konsolidierung könnte sich in den kommenden Tagen fortsetzen. Eine nachhaltige Trendwende ist jedoch nicht in Sicht.

Die Konsolidierung am Aktienmarkt stützte den Anleihemarkt und sorgte dort für mehrheitlich rückläufige Renditen. So fiel die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,253 Prozent. In den USA blieb es am Anleihemarkt weiterhin ruhig. Ein vergleichbares Bild zeigte sich bei den Edelmetallen. Gold und Silber stagnierten auf dem Niveau des Vortags. Palladium und Platin mussten etwas Federn lassen. Der Ölmarkt konnte sich den Entwicklungen am Akienmarkt nicht entziehen und kam ebenfalls unter Druck. Dabei verlor die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil knapp zwei Prozent auf 65,8 US-Dollar. 

Unternehmen im Fokus

BMW fuhr veröffentlichten Eckdaten zufolge im ersten Quartal einen Rekordumsatz und ein überraschend starkes Ergebnis ein. Dennoch legte die Aktie analog zum Gesamtmarkt den Rückwärtsgang ein. Ähnlich zeigte sich die Entwicklung bei der Aktie der Münchener Rück. Der Rückversicherer konnte ebenfalls mit guten Zahlen aufwarten. Anleger nahmen dies jedoch zum Anlass, Gewinne mitzunehmen. K+S kommt dem Verkauf der amerikanischen Salzsparte näher. Heute bekam der Konzern die Zustimmung der US-Justizbehörde. Die Aktie legte daraufhin leicht zu. Traton hat nach guten Daten für die ersten drei Monate des Jahres die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Aktie pendelte nach dem gestrigen Kurssprung im Bereich von EUR 24,50.

Morgen veröffentlichen ASML Holding, Carrefour, Deutsche Börse, Roche und Sartorius Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Aus den USA kommen unter anderem von Verizon Quartalszahlen. Zudem laden MTU Aero Engines und Shop Apotheke zur virtuellen Hauptversammlung.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.270/15.510 Punkte

Unterstützungsmarken: 14.980/15.100 Punkte

Der DAX® brach heute deutlich ein und sackte bis zur 61,8%-Retracementlinie bei 15.100 Punkte ab. Von hier aus besteht die Chance auf einen Rebound bis 15.270 Punkte. Solange diese Marke jedoch nicht überschritten ist, droht eine Fortsetzung der Konsolidierung bis 14.980 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 23.03.2021– 20.04.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 14.04.2014– 20.04.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR03Q2 7,76 10.000 16.000 17.06.2021
DAX® Index HR2LRU 4,82 9.800 15.600 17.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 20.04.2021; 17:48 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier..

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 21.04.: Gewinnmitnahmen drücken DAX! Bilanzdaten weiterhin im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich über 15.100 Punkten -- US-Börsen uneinheitlich -- CureVac: Zulassung für Corona-Vakzin im Zeitplan -- Deutsche Post mit starkem Quartal -- Siemens Energy, Daimler, GM, Lyft im Fokus

T-Mobile US verbucht weiter starke Geschäftszuwächse. CMA dürfte Investoren-Zusagen bei Walmart-Tochter ASDA-Übernahme akzeptieren. Barclays verspricht Aktionären Mitsprache bei Nachhaltigkeitspolitik. Stellantis steigert Umsatz. Lockdowns hinterlassen bei METRO rote Zahlen. Merck rechnet mit Fortsetzung des 'sehr starken' Jahresbeginns - Prognose angehoben.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Rankings

Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
MDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln