finanzen.net
25.03.2019 17:56
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 26.3.: DAX fängt sich. Gold und Luxustitel steigen weiter!

DRUCKEN
Zum Auftakt in die neue Handelswoche gaben die Aktienbarometer in Europa zeitweise deutlich nach. Zwar legte der ifo-Geschäftsklimaindex überraschend zu und sorgte damit zum Handelsschluss für eine Stabilisierung. Entscheidende positive Impulse konnte der Index dennoch nicht liefern. Die Konjunktursorgen bleiben weiter bestehen und drücken auf die Kaufstimmung. So schloss der DAX® mit einem Minus von 0,15 Prozent bei 11.

Zum Auftakt in die neue Handelswoche gaben die Aktienbarometer in Europa zeitweise deutlich nach. Zwar legte der ifo-Geschäftsklimaindex überraschend zu und sorgte damit zum Handelsschluss für eine Stabilisierung. Entscheidende positive Impulse konnte der Index dennoch nicht liefern. Die Konjunktursorgen bleiben weiter bestehen und drücken auf die Kaufstimmung. So schloss der DAX® mit einem Minus von 0,15 Prozent bei 11.346 Punkte und der EuroStoxx® 50 Index bei 3.300 Punkten. Die Aktienmärkte konnten sich in den ersten Handelsstunden halten und notieren aktuell auf dem Niveau von Freitagabend.

Die Renditen von 10jährigen deutschen Bundesanleihen haben sich bei -0,02 Prozent eingependelt und in den USA gingen die Renditen von langfristigen Papieren auf 2,42 Prozent zurück. Bei den Edelmetallen legten Gold und Silber weiter zu. Der Preis für ein Barrel WTI blieb bei USD 59 weitgehend stabil und der Euro/US-Dollar kann sich nach dem 2-tägigen Kurssturz bei 1,13 US-Dollar ebenfalls einpendeln.

Unternehmen im Fokus

Bei den Einzelwerten verlor die Mehrheit der Titel gegenüber Freitag an Boden. Zu den wenigen Ausnahmen zählten einmal mehr defensive Aktien wie Beiersdorf, Fresenius, Fresenius Medical Care und RWE. Nach den Verlusten der Vorwoche gaben heute auch die Autowert Daimler und VW etwas Gas. Schlusslicht im DAX® war heute die Aktie von Bayer. Der Life Science-Konzern musste in der vergangenen Woche eine juristische Schlappe im Glyphosat-Prozess hinnehmen. In der zweiten Reihe stachen Carl Zeiss Meditec, Symrise und erneut Immobilienaktien wie Alstria Office positiv hervor. In Europa waren es Luxushersteller wie LVMH und Kering, die sich gegen den allgemeinen Trend verbessern konnten. Barrick Gold legt in den ersten Handelsstunden knapp drei Prozent zu und zieht den BANG Net Return Index mit nach oben.

Morgen werden unter anderem Deutsche Wohnen und Nordex finale Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Heute Abend findet ferner die Keynote von Apple statt.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex für April
  • USA – Verbrauchervertrauen, März

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.370/11.640/11.800/11.950/12.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.000 /11.100/11.24/ Punkte

Der DAX® kippte unter die Unterstützungsmarke von 11.370 Punkte und pendelte sich zwischen 11.300 und 11.350 Punkten ein. Signifikant ist der Ausbruch nach unten noch nicht. Gelingt eine zügige Rückkehr über 11.370 Punkte und damit auch zurück ins Bollinger Band besteht die Chance auf eine Erholung bis 11.640 Punkte. Bis es soweit ist droht jedoch ein Rücksetzer auf 11.000 Punkte.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 8.02.2018 – 25.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 26.03.2014 – 25.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in  Punkten Bonuslevel/Cap in Punkten Finaler Bewertungstag
DAX® HX2WLR 136,73 10.200 15.000 20.09.2019
DAX® HX52DJ 459,95 10.000 58.000 20.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.03.2019; 17:42 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 26.3.: DAX fängt sich. Gold und Luxustitel steigen weiter! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
SAP SE716460
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11