finanzen.net
25.04.2019 17:57
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 26.4.: DAX pausiert. Bayer, Deutsche Bank und Ölaktien im Fokus!

DRUCKEN
Im Bereich von 12.300 Punkten wird die Luft dünn. Zwar überraschten Bayer und die Deutsche Bank mit guten Ergebnissen. Diese entfachten jedoch keine Euphorie unter den Anlegern. So gab der DAX® im Tagesverlauf leicht nach und schloss bei 12.280 Punkten. In der zweiten Reihe fielen die Verluste hingegen größer aus. So gaben MDAX® und SDAX® jeweils rund 0,65 Prozent ab.

Im Bereich von 12.300 Punkten wird die Luft dünn. Zwar überraschten Bayer und die Deutsche Bank mit guten Ergebnissen. Diese entfachten jedoch keine Euphorie unter den Anlegern. So gab der DAX® im Tagesverlauf leicht nach und schloss bei 12.280 Punkten. In der zweiten Reihe fielen die Verluste hingegen größer aus. So gaben MDAX® und SDAX® jeweils rund 0,65 Prozent ab. Relative Stärke demonstrierten erneut der italienische FTSE MIB® und der S&P®500, die am frühen Abend jeweils unverändert notierten.

Am Anleihemarkt gab es kaum Bewegung. Die Rendite langfristiger Bundesanleihen lag heute erneut knapp unter der 0 Prozentmarke. Gold und Silber zeigten sich derweil wieder fester und der Ölpreis pendelte um den gestrigen Schlussstand. Der Euro/USD-Wechselkurs fiel mit 1,114 USD auf den tiefsten Stand seit Juni 2017.

Unternehmen im Fokus

Heute standen Unternehmenszahlen und Experteneinschätzungen im Rampenlicht. Bayer übertraf im ersten Quartal die Erwartungen der Marktteilnehmer. Die Anleger quittierten dies mit einem Kursaufschlag. Morgen steht die Hauptversammlung an. Die Deutsche Bank meldete Eckdaten zum Quartalsergebnis und erklärte die Fusionsgespräche mit der Commerzbank für beendet. Nach einem kräftigen Kursgewinn kurz nach Handelsstart sackte die Aktie unter EUR 7,50. Delivery Hero meldete ein Umsatzplus in den ersten drei Monaten des Jahres von 94 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Zudem wurde Prognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Die Aktie schob sich im Tagesverlauf um mehr als acht Prozent nach oben. Südzucker wurde von positiven Analystenkommentaren beflügelt. Automobilzulieferer wie Leoni, Norma Group und Schaeffler legten den Rückwärtsgang ein. Nach Schaeffler gab heute Norma einen sehr vorsichtigen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Ebenfalls schwach präsentierten sich heute erneut Chemietitel wie Covestro, Evonik und Lanxess.

In den USA legten Biogen, Facebook und Microsoft nach guten Zahlen überdurchschnittlich zu. Tesla gab hingegen nach einem schwachen Quartal deutlich nach. Der Fokus der Anleger richtet sich zudem auf Chevron, Occidental und ihren Kampf um Anadarko. Nokia brach nach einem überraschenden Quartalsverlust kräftig ein.

Morgen meldet aus Deutschland unter anderem Daimler, DWS und Puma Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Aus dem übrigen Europa veröffentlicht Air Liquid, Astra Zeneca, KPN, Renault, Sanofi und Total und aus den USA Chevron und Exxon Mobil Daten zum zurückliegenden Geschäftsquartal. Bayer, Continental, GEA Group, Merck und RTL Group laden zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • Japan – Industrieproduktion, März
  • USA – BIP Q1, erste Schätzung
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, April

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.300/12.440/12.480 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.840/12.000/12.200 Punkte

Heute scheiterte erneut der DAX® erneut mit dem Versuch die Marke von 12.300 Punkten signifikant zu überwinden. Vielmehr fiel er auf die 20-Tage-Durchschnittslinie von 11.280 Punkten zurück. Unterstützung findet der DAX weiterhin bei 12.200 Punkten. Solange dieses Level hält besteht die Chance auf einen Ausbruch über 12.300 Punkte und eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 12.440/12.480 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 26.02.2019 – 25.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 26.04.2014 – 25.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX4UF9 1,98 8.900 12.600 19.09.2019
DAX® HX8XDS 3,49 11.100 13.100 19.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.04.2019; 17:39 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 26.4.: DAX pausiert. Bayer, Deutsche Bank und Ölaktien im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet grün -- Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Daimler will bei Verwaltung sparen -- EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Pfund gewinnt stark nach Spekulationen über zweites Referendum. thyssenkrupp-Aufsichtsrat genehmigt Neuausrichtung einstimmig. Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. adidas-Aktie geht nach kurzer Pause wieder auf Rekordjagd. OECD senkt globale Wachstumsprognose.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400