03.12.2021 10:43
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee Adobe: Bald neue Höchstkurse?

Trading Idee: Trading Idee Adobe: Bald neue Höchstkurse? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
In jüngster Zeit ist es ruhiger geworden um die Adobe-Aktie, wirklich kursbewegende News gab es von dem bekannten Softwarekonzern in den letzten Wochen nicht. Das wird sich bald wieder ändern, und damit steigt die Chance, dass die Aktie bald neue Höchstkurse erklimmt.
Werbung

Im September hatte Adobe für das dritte Quartal überzeugende Zahlen präsentiert, mit einem Erlöswachstum von mehr als 20 Prozent auf 3,94 Mrd. US-Dollar und einem Gewinnwachstum um 21 Prozent auf 3,11 US-Dollar je Aktie konnte das Unternehmen die Analystenerwartungen übertreffen.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Gewinnmitnahmen nach Q3-Zahlen

Auch der Ausblick auf das Schlussquartal, das am 3. Dezember endete, ist damals positiv ausgefallen. Adobe hat weitere Zuwächse beim Umsatz - auf 4,07 Mrd. US-Dollar - und bei den EpS - auf 3,18 US-Dollar - in Aussicht gestellt. Trotzdem gab es an der Börse kräftige Gewinnmitnahmen.

Relative Stärke

Doch diese haben sich letztlich als Momentaufnahme erwiesen - im November notierte die Adobe-Aktie schon wieder auf Rekordniveau. Auffällig ist auch, dass der Titel die jüngsten Marktturbulenzen weitgehend unbeschadet überstanden hat. Eine solche relative Stärke ist oftmals ein guter Hinweis auf eine künftige Outperformance. Und der Angriff auf neue Höchstkurse könnte schon bald erfolgen, etwa, wenn Adobe am 16. Dezember gute Zahlen für das Schlussquartal präsentiert.

Fazit:

Wer darauf setzen will, dass die Aktie von Adobe bald den Ausbruch auf neue Höchstkurse schafft, kann dafür einen Best Unlimited Turbo-Optionsschein der Société Générale mit einem Hebel von 5,8 nutzen. Wir trauen der Adobe-Aktie bei guten Zahlen einen Kurssprung von 10 Prozent zu, gleichbedeutend mit einem Kursziel von 15,40 Euro für den Optionsschein, ein Kurspotenzial von rund 50 Prozent. Der Stop-Loss ist bei 7,30 Euro zu setzen.

 

Trading Idee Adobe
Basiswert Adobe
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent Société Générale
ISIN DE000SF560S9 / SF560S
Laufzeit Open end
Stand 03.12.2021 10:40 Uhr
Kurs Hebelprodukt 10,25 Euro
Basispreis variabel 550,58 US-Dollar
Knock-out-Schwelle 550,58 US-Dollar
Hebel 5,8
Abstand zum Knock-out 16,8 Prozent
Stop-Loss 7,30 Euro
Ziel 15,40 Euro (+50,2 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Adobe Inc.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adobe Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.12.2021Adobe NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.09.2020Adobe OutperformRBC Capital Markets
16.09.2020Adobe overweightBarclays Capital
16.09.2020Adobe OutperformCredit Suisse Group
16.09.2020Adobe OutperformBernstein Research
16.09.2020Adobe OutperformRBC Capital Markets
16.09.2020Adobe overweightBarclays Capital
16.09.2020Adobe OutperformCredit Suisse Group
16.09.2020Adobe OutperformBernstein Research
16.09.2020Adobe overweightJP Morgan Chase & Co.
14.12.2021Adobe NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.02.2019Adobe Market PerformCowen and Company, LLC
14.12.2018Adobe HoldPivotal Research Group
19.10.2018Adobe NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
14.09.2018Adobe HoldPivotal Research Group
12.06.2017Adobe SellPivotal Research Group
12.12.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
10.11.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
21.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
13.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adobe Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Erholung an der Wall Street -- DAX weit im Plus -- Daimler Truck setzt mehr um -- Musk spricht von günstigerem Deal für Twitter -- Fraport, HORNBACH im Fokus

Studie: DAX-Konzerne im ersten Quartal mit Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. AT&S verzeichnet Rekordergebnis. S&P sieht Bonität belastet: Uniper-Rating gesenkt. Vodafone gibt vorsichtigen Ausblick aus. Auch ADLER-Tochter Consus Real Estate wird Abschreibungen vornehmen müssen. MFE baut Beteiligung an ProSiebenSat.1 aus. Eurozone-BIP verzeichnet im ersten Quartal leichtes Wachstum.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln