22.09.2021 12:28
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee Adobe: Überzeugende Zahlen

Trading Idee: Trading Idee Adobe: Überzeugende Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Der Software-Spezialist Adobe hat gestern nach Marktschluss hervorragende Ergebnisse zum abgelaufenen dritten Fiskalquartal abliefern können. Dennoch sackte die Aktie ab, was für risikofreudige Investoren eine interessante Einstiegsgelegenheit bieten könnte.
Werbung

Die Zahlen, die Adobe ablieferte, konnten sich auf breiter Front sehen lassen. Beim Gewinn je Aktie meldete das Unternehmen, das sich auf digitale Medien-und Marketing-Lösungen spezialisiert hat, einen Zuwachs zum Vorjahr um 21 Prozent und konnte damit die Analystenerwartungen um zehn Cent je Aktie schlagen. Beim Umsatz ging es auf Jahresbasis um 22 Prozent nach oben, auch hier übertraf Adobe die Erwartungen deutlich.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Starker Ausblick

Darüber hinaus gab man auch einen sehr guten Ausblick auf das laufende vierte Fiskalquartal. So soll der Umsatz auf 4,07 Milliarden Dollar ansteigen. Hier liegt der derzeitige Analystenkonsens bei 4,04 Milliarden Dollar. Beim Gewinn je Aktie peilt das Unternehmen rund 3,18 Dollar an, was erneut zehn Cent über dem bisherigen Marktkonsens liegen würde.

Neues Allzeithoch?

Dass die Aktie nach Börsenschluss trotzdem mit rund 4 Prozent in die Knie ging, war wohl eher „Sell on good news“. Hier sollte, wenn die sich aufhellende Marktstimmung hält, schnell ein Rebound folgen. Dieser dürfte womöglich sogar auch neue Höchststände bei Adobe ermöglichen.

Fazit

Spekulativ aufgestellte Anleger, die hier auf einen schnellen technischen Turnaround setzen, können dazu auch einen Call-Optionsschein nutzen. Wir empfehlen einen Mini Future Bull der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 6,6. Der Schein hat dabei den erwarteten Abschlag im regulären Handel wohl schon vorweggenommen, sodass wir das Abwärtsrisiko hierfür für gering halten. Das Gewinnpotenzial taxieren wir auf gut 40 Prozent mit einem Kursziel bei 11,50 Euro. Den Stop-Loss setzen wir bei 6,30 Euro.

Übrigens, bei Produkten dieses Emittenten gibt es eine Aktion namens Cashback Trading. Anleger können bei der Mehrzahl an Banken oder Brokern die Ordergebühren von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat zurückerstattet bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Trading Idee Adobe
Basiswert Adobe
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent HypoVereinsbank
ISIN DE000HR9P739 / HR9P73
Laufzeit Open end
Stand 22.09.2021 11:56 Uhr
Kurs Hebelprodukt 7,99 Euro
Basispreis variabel 530,94 Dollar
Knock-out-Schwelle 560,00 Dollar
Hebel 6,7
Abstand zum Knock-out 10,1 Prozent
Stop-Loss 6,30 Euro
Ziel 11,50 Euro (+44 %)

 

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Adobe Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adobe Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2020Adobe OutperformRBC Capital Markets
16.09.2020Adobe overweightBarclays Capital
16.09.2020Adobe OutperformCredit Suisse Group
16.09.2020Adobe OutperformBernstein Research
16.09.2020Adobe overweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2020Adobe OutperformRBC Capital Markets
16.09.2020Adobe overweightBarclays Capital
16.09.2020Adobe OutperformCredit Suisse Group
16.09.2020Adobe OutperformBernstein Research
16.09.2020Adobe overweightJP Morgan Chase & Co.
15.02.2019Adobe Market PerformCowen and Company, LLC
14.12.2018Adobe HoldPivotal Research Group
19.10.2018Adobe NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
14.09.2018Adobe HoldPivotal Research Group
16.03.2018Adobe HoldPivotal Research Group
12.06.2017Adobe SellPivotal Research Group
12.12.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
10.11.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
21.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
13.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adobe Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street stabil erwartet -- DAX etwas leichter -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- ASML mit Gewinnsprung -- Sixt, Deutsche Börse, K+S, SGL Carbon, Netflix im Fokus

Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Keine Entspannung bei Spritpreisen. S&P hebt TUI-Rating um eine Stufe auf B- an. Kering mit mehr Umsatz. Bei Aareal Bank springt wohl ein Kaufinteressent ab. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. 85 Millionen Euro teure Filteranlage bei Aurubis in Betrieb genommen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln