09.06.2021 14:15
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee Airbus: Besser als die Konkurrenz

Trading Idee: Trading Idee Airbus: Besser als die Konkurrenz | Nachricht | finanzen.net
Airbus A350xwb von Qatar Airways
Trading Idee
Folgen
Beim europäischen Flugzeugbauer Airbus hält die Erholung nach dem Corona-Tief an. Das zeigte sich auch in den aktuell veröffentlichten Auslieferungszahlen. Darüber hinaus hat das Unternehmen allerdings auch eine andere interessante Meldung zu bieten.
Werbung

Zu den Auslieferungen: Im Vorfeld war schon darüber spekuliert worden, ob man im Mai die Zahl 50 erreichen konnte. Das wurde nun von Airbus bestätigt. Damit summiert sich die Auslieferungszahl auf 220 an insgesamt 61 Kunden seit Jahresanfang. Ein starker Ausweis der Erholung, zumal der große Konkurrent Boeing da nicht mithalten konnte und im gleichen Monat nur 17 Maschinen an Kunden ausliefern konnte.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Interessante Übernahme

Darüber hinaus meldete Tochter Airbus Helicopters, dass man die in Kassel beheimatete ZF Luftfahrttechnik für einen bislang nicht genannten Kaufpreis übernommen hat. ZF war bislang ein Servicepartner für Wartung und Reparaturen. Mit der Übernahme verbessert Airbus Helicopters sein Standing insbesondere gegenüber der Bundeswehr. Darüber hinaus kauft man sich damit ein sehr starkes und international aufgestelltes Getriebegeschäft. ZF hatte im letzten Jahr gut 85 Millionen Euro Umsatz damit machen können.

Aufwärtstrend intakt

Für die Aktie der Muttergesellschaft Airbus könnte das einen dringend benötigten neuen Impuls bringen, nachdem es in den vergangenen Handelstagen etwas nach Top-Bildung aussah. Grundsätzlich bleibt Airbus aber in seinem Aufwärtstrend in Richtung der alten Höchstkurse, die bei rund 140 Euro liegen.

Fazit

Spekulativ aufgestellte Anleger, die hier auf eine Fortsetzung des Trends setzen wollen, können dies auch mit einem Call-Optionsschein tun. Wir empfehlen hier einen Turbo Bull Open End der HypoVereinsbank mit dem Potenzial einer möglichen Verdopplung. Das Kursziel setzen wir bei 4,00 Euro. Den Stop-Loss setzen wir bei 1,10 Euro.

Übrigens, bei Produkten dieses Emittenten gibt es eine Aktion namens Cashback Trading. Anleger können bei der Mehrzahl an Banken oder Brokern die Ordergebühren von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat zurückerstattet bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Trading Idee Airbus
Basiswert Airbus
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent HypoVereinsbank
ISIN DE000HR5TZV3 / HR5TZV
Laufzeit Open end
Stand 09.06.2021 14:13 Uhr
Kurs Hebelprodukt 2,00 Euro
Basispreis variabel 90,88 Euro
Knock-out-Schwelle 90,88 Euro
Hebel 5,5
Abstand zum Knock-out 18,0 Prozent
Stop-Loss 1,10 Euro
Ziel 4,00 Euro (+100,0 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Airbus Group

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.06.2021Airbus SE (ex EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
15.06.2021Airbus SE (ex EADS) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.06.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.06.2021Airbus SE (ex EADS) OutperformCredit Suisse Group
16.06.2021Airbus SE (ex EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Airbus SE (ex EADS) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.06.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.06.2021Airbus SE (ex EADS) OutperformCredit Suisse Group
10.06.2021Airbus SE (ex EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
02.06.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
28.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
27.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
05.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
09.11.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
12.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Handel endet uneinheitlich -- Fed bestätigt Leitzins -- CureVac-Impfstoff: Vorläufige Wirksamkeit von 47% -- TUI, WACKER CHEMIE, GEA, Commerzbank, Tesla im Fokus

Tonies-Hersteller Boxine will mit SPAC an die Börse. Neuer Siemens-Chef Busch will anscheinend Ziele anheben. JPMorgan kauft digitalen britischen Vermögensverwalter Nutmeg. Daimler beschleunigt scheinbar Elektrifizierung der Modellpalette. eBay verkauft wohl Südkorea-Geschäft für rund drei Milliarden Euro. Bayer setzt Support fur CureVac fort. Befesa kauft US-Recycler - Kapitalerhöhung vollzogen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln