04.08.2021 12:17
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee Amazon: Kommt das Comeback?

Trading Idee: Trading Idee Amazon: Kommt das Comeback? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Nach den Quartalszahlen ging es bei Amazon kräftig abwärts. Zu Recht. Schließlich hatte der weltgrößte E-Commerce-Händler nicht nur beim aktuellen Umsatz gepatzt, sondern auch einen eher verhaltenen Ausblick gegeben.
Werbung

Doch das ist Vergangenheit. Nun geht es um die Frage, ob und wie schnell sich die Aktie von Amazon wieder erholen könnte. Dafür sprechen einige wesentliche Faktoren. Der wichtigste: Das Cloud-Geschäft der Amazon-Tochter AWS läuft weiterhin auf Hochtouren. Zwar bringt dieser Bereich derzeit nur 13 Prozent des Umsatzes, liefert dafür aber schon rund 60 Prozent der operativen Gewinne.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Cloud bietet Gewinnpotenzial

Schaut man sich das Nachfrageumfeld an, ist es sehr wahrscheinlich, dass AWS sein starkes Wachstumsmomentum weiter halten kann. Hier sollten Anleger gleichzeitig darüber nachdenken, ob nicht die Bewertungsweise bei Amazon verändert werden sollte. Denn nicht mehr ein rasantes Umsatzwachstum sollte in Zukunft eine Rolle spielen für die Bewertung, sondern eben die massiven Potenziale an weiteren Gewinnsteigerungen durch das Cloud-Geschäft.

Schnäppchen?

Vor diesem Hintergrund könnte der vollzogene Abschlag in der Aktie nun eine der seltenen Gelegenheiten für tatsächliche Schnäppchenkäufe bieten. Offenbar ist der Markt bereit, auf dem derzeitigen Niveau um 3.340 Dollar herum eine neue Ausgangsbasis zu sehen. Allein unter der Erwartung, dass hier das technische Gap mittelfristig geschlossen wird, könnten nun 7 bis 10 Prozent Gewinnpotenzial warten.

Fazit

Spekulativ aufgestellte Anleger, die auf diesen technischen Rebound setzen wollen, können dazu auch einen Call-Optionsschein nutzen. Wir empfehlen einen Mini Future Bull der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 5,7. Das Gewinnpotenzial taxieren wir auf rund 50 Prozent mit einem Kursziel bei 7,50 Euro. Den Stop-Loss setzen wir bei 3,75 Euro.

 

Trading Idee Amazon
Basiswert Amazon
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent HypoVereinsbank
ISIN DE000HR67NL3 / HR67NL
Laufzeit Open end
Stand 04.08.2021 12:15 Uhr
Kurs Hebelprodukt 4,98 Euro
Basispreis variabel 2.785,27 Dollar
Knock-out-Schwelle 2.985,00 Dollar
Hebel 5,7
Abstand zum Knock-out 11,4 Prozent
Stop-Loss 3,75 Euro
Ziel 7,50 Euro (+50,6 %)

 

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.07.2021Amazon BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.07.2021Amazon BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln