01.12.2021 10:44
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee DAX: Zeit für Schnäppchenjagd?

Trading Idee: Trading Idee DAX: Zeit für Schnäppchenjagd? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Der DAX hat in jüngster Zeit scharf korrigiert, vom Jahreshoch bei knapp 16.300 Punkten ging es rasant bergab bis zur Marke von 15.000 Punkten. Hier zeichnet sich nun eine erste Stabilisierung des deutschen Leitindex ab. Ist damit die Zeit für die Schnäppchenjagd gekommen?
Werbung

Die Hoffnung, dass mit der Impfkampagne die Coronaproblematik im Winter weniger dramatisch ausfällt, hat sich schon in den letzten Wochen als Illusion erwiesen, zumindest in Deutschland. Da der Impfschutz relativ schnell nachlässt, sind Boosterimpfungen erforderlich, um das Infektionsgeschehen einzudämmen.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Möglicher Rückschlag

Diese Erkenntnis sorgte an der Börse schon für Ernüchterung. Mit Entsetzen wurde in der letzten Woche dann die Virusvariante Omikron aufgenommen, die ungewöhnlich viele Mutationen aufweist und den Impfschutz umgehen könnte. Das wäre ein Rückschlag auf dem Weg zur Normalität, auch wenn die Hersteller von mRNA-Impfstoffen beteuern, dass ihre Mittel relativ schnell an die neue Variante angepasst werden können.

Technisch überverkauft

Der Omikron-Schock hat zu einem kleinen Sell-off beim DAX geführt. Dieser ist an der wichtigen Unterstützung bei 15.000 Punkten zum Stehen gekommen. Das könnte die Basis für eine deutliche technische Gegenbewegung sein, da der DAX inzwischen nach dem RSI-Indikator bereits technisch überverkauft ist.

Fazit:

Wer auf eine kräftige technische Gegenbewegung beim DAX setzen will, kann dafür ein Turbo Long Zertifikat von Morgan Stanley mit einem Hebel von 8,6 nutzen. Mit einer Erholung beim DAX könnte das Gap bis 15.750 Punkte geschlossen werden, das entspricht einem Erholungspotenzial von ca. 3 Prozent. Daraus leitet sich für das Zertifikat ein Kurspotenzial von rund 25 Prozent ab, gleichbedeutend mit einem Kursziel von 22,80 Euro. Der Stop-Loss ist bei 13,00 Euro zu setzen.

 

Trading Idee DAX
Basiswert DAX
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent Morgen Stanley
ISIN DE000MA4A6X4 / MA4A6X
Laufzeit Open end
Stand 01.12.2021 10:40 Uhr
Kurs Hebelprodukt 18,27 Euro
Basispreis variabel 13.524,68
Knock-out-Schwelle 13.524,68
Hebel 8,6
Abstand zum Knock-out 11,7 Prozent
Stop-Loss 13,00 Euro
Ziel 22,80 Euro (+24,8 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln