20.09.2021 12:57
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee Deutsche Lufthansa: Plan zur Kapitalerhöhung kommt an

Trading Idee: Trading Idee Deutsche Lufthansa: Plan zur Kapitalerhöhung kommt an | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Die Deutsche Lufthansa macht Druck bei dem Bemühen, den deutschen Staat als Miteigentümer wieder loszuwerden. Das Tempo stößt dabei durchaus auf Kritik, findet aber auch Beifall am Markt.
Werbung

Tatsache ist: Die nun angekündigte Kapitalerhöhung von rund 2,1 Milliarden Euro trifft auf einen Aktienkurs, der in den vergangenen Monaten eigentlich nur die Richtung nach unten kannte. Die mit der Ausgabe neuer Aktien verbundene weitere Verwässerung der Anteilsscheine scheint da eigentlich eher belastend zu sein.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Freiheit zurückgewinnen

So würde sich manch ein Marktbeobachter wünschen, dass sich die Lufthansa mit diesem Projekt noch Zeit lassen würde, bis man auch wieder operativ mehr vorzuweisen hätte, beispielsweise den regelmäßigen Betrieb auf wichtigen Langstrecken. Andererseits gibt es von Investoren Beifall, weil damit die Aussicht, den Staat wieder loszuwerden und damit auch wieder operative Freiheiten zurückzugewinnen, näher rückt.

Hält das Plus?

Die Kapitalerhöhung selbst wird wohl erst nach der Bundestagswahl vollzogen werden können. Lufthansa hat aber jetzt schon die Unterstützung eines Bankenkonsortiums gefunden, um die Erhöhung im vollen Umfang zu garantieren. Auch das ein Pluspunkt, der sich in der aktuellen Stärke der Lufthansa-Aktie widerspiegelt, die gegen einen allgemein negativen Markttrend zulegen kann.

Fazit

Spekulativ aufgestellte Anleger, die angesichts der neuen Stärke auf weitere Kursgewinne setzen wollen, können hierfür auch einen Call-Optionsschein nutzen. Wir empfehlen ein Mini-Zertifikat der HSBC mit einem Hebel von 5,9. Das Gewinnpotenzial taxieren wir auf gut 80 Prozent mit einem Kursziel bei 2,50 Euro. Den Stop-Loss setzen wir bei 0,90 Euro.

 

Trading Idee Deutsche Lufthansa
Basiswert Deutsche Lufthansa
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent HSBC
ISIN DE000TT4JEQ6 / TT4JEQ
Laufzeit Open end
Stand 20.09.2021 12:53 Uhr
Kurs Hebelprodukt 1,37 Euro
Basispreis variabel 6,86 Euro
Knock-out-Schwelle 7,10 Euro
Hebel 5,9
Abstand zum Knock-out 13,9 Prozent
Stop-Loss 0,90 Euro
Ziel 2,50 Euro (+82 %)

 

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc-consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt), die dazugehörigen endgültigen Bedingungen sowie etwaige Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Jorg Hackemann / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    5
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:46 UhrLufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.10.2021Lufthansa SellUBS AG
13.10.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
05.10.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
30.09.2021Lufthansa SellUBS AG
26.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
12.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
04.06.2020Lufthansa buyUBS AG
03.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
08:46 UhrLufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.10.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
27.09.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
23.09.2021Lufthansa HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.09.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2021Lufthansa SellUBS AG
13.10.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
30.09.2021Lufthansa SellUBS AG
30.09.2021Lufthansa SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.09.2021Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street freundlich -- DAX im Plus -- Software AG senkt Ausblick für Digital -- Delivery Hero steigt bei Gorillas ein -- GameStop, J&J, Apple, Munich Re, TeamViewer im Fokus

Amazon springt auf 3D-Audio-Zug auf. RWE will in Großbritannien bis 2030 rund 15 Milliarden Pfund investieren. E.ON nimmt Neukundengeschäft mit Gas wieder auf. Procter & Gamble veranlasst wegen steigender Kosten höhere Preise. Travelers übertrifft Erwartungen im dritten Quartal. Roche-Partner Atea kann mit Corona-Pille Ziele nicht erreichen. JENOPTIK übernimmt Berliner Glas Medical und Swissoptic.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln