22.04.2021 11:36
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee GEA: Es geht aufwärts

Trading Idee: Trading Idee GEA: Es geht aufwärts | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Ende April steht beim Spezialmaschinenbauer die Hauptversammlung auf der Agenda. Dann ist Aufbruchsstimmung angesagt: CEO Stefan Klebert rechnet ab dem dritten Quartal 2021 wieder mit einer anziehenden Geschäftsdynamik. Die Aktie dürfte von diesen Aussichten profitieren.
Werbung

Schon im Geschäftsjahr 2020 hat Klebert die Weichen wieder auf Wachstum gestellt. Zwar sank der Umsatz noch leicht, beim Konzernergebnis gelang jedoch wieder der Turnaround auf 96,8 Mio. Euro (GJ 2019: -170,7 Mio. Euro). Für 2021 steht trotz der noch anhaltenden Pandemie wieder ein Umsatz- und EBITDA-Wachstum auf der Agenda.

Nachholeffekte erwartet

Ab dem dritten Quartal 2021 soll das Geschäft wieder dynamisch anziehen. Neben den Erfolgen aus der im Februar 2019 gestarteten Restrukturierung setzt Klebert dabei auch auf Nachholeffekte, wenn die Kunden wieder mehr Fremdpersonal für Wartungen und Inspektionen in ihre Unternehmen lassen. Mit einer Insolvenzwelle wird nicht gerechnet.

Neue Ziele ab Sommer

Geplant ist zudem, im September die neuen Mittelfristziele bis 2026 und die zukünftige Ausschüttungspolitik vorzustellen. Marktexperten rechnen damit, dass diese Ziele dann durchaus ambitioniert ausfallen werden. Die Analysten der UBS sind schon recht optimistisch. Bei einem Kursziel von 40 Euro stufen sie die Aktie mit „Buy“ ein.

Fazit:

GEA hat 2020 trotz der Pandemie den Turnaround geschafft und wird neben Nachholeffekten besonders von der schlankeren Aufstellung profitieren. Spekulativ orientierte Anleger setzen mit einem Turbo Bull Open End Optionsschein der HVB auf kurzfristig steigende Kurse. Dabei halten wir einen Anstieg der Aktie bis in den Bereich um 40 Euro für möglich. Für den Optionsschein sehen wir ein Kurspotenzial von rund 35 Prozent mit einem Kursziel von 1,05 Euro und einem Stop-Loss bei 0,55 Euro.

Übrigens, bei Produkten dieses Emittenten gibt es eine Aktion namens Cashback Trading. Anleger können bei der Mehrzahl an Banken oder Brokern die Ordergebühren von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat zurückerstattet bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Trading Idee GEA
Basiswert GEA
Produktgattung Knock-Out Warrants
Investmentrichtung Call
Emittent HVB
ISIN DE000HR54ZB6 / HR54ZB
Laufzeit Open end
Stand 22.04.2021 11:34 Uhr
Kurs Hebelprodukt 0,77 Euro
Basispreis variabel 27,97 Euro
Knock-out-Schwelle 27,97 Euro
Hebel 4,6
Abstand zum Knock-out 21,2 Prozent
Stop-Loss 0,55 Euro
Ziel 1,05 Euro (+36,4 %)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich. Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: GEA Group

Nachrichten zu GEA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2021GEA HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021GEA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021GEA kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.05.2021GEA buyKepler Cheuvreux
12.05.2021GEA kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.05.2021GEA buyKepler Cheuvreux
12.05.2021GEA overweightBarclays Capital
12.05.2021GEA buyUBS AG
11.05.2021GEA addBaader Bank
13.05.2021GEA HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021GEA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021GEA HoldWarburg Research
11.05.2021GEA Sector PerformRBC Capital Markets
11.05.2021GEA HoldWarburg Research
12.05.2021GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.05.2021GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.05.2021GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.05.2021GEA VerkaufenDZ BANK
09.04.2021GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln